Unsere vermittelten Tiere berichten

Archiv

Tiername:

Herbstliche Grüße von Balu ( früher Palu)



Datum:

22.11.2017

Freier Text:

Balu geht sehr gerne raus, aber im Regen und wenn es kälter wird macht er nur noch kurze Ausflüge und legt sich danach lieber auf einen seiner vielen Lieblingsplätze. Er schnurrt viel und isst gerne;-) Anfang November war Balu sehr krank und wir hatten Angst um ihn. Aber jetzt geht es ihm wieder gut. Im Dezember ist Balu 1 Jahr bei uns und wir hoffen, dass er noch lange bei uns bleibt. Rosa hat sich auch an ihn gewöhnt;-) Alle sind glücklich und allen geht es gut.

Viele Grüße an alle Tiere und Mitarbeiter.



Tiername:

Michel und Molli



Datum:

16.11.2017

Freier Text:

Hallo Liebes Tierheim Team,

 

wir sind es– Molli & Micha (heute Michel) gefällt mir besser. Wir sind nun seit 29.12.2013 bei Annette und Harald. Wir waren noch Babys und die beiden mussten vier Monate zeigen, dass sie unser Vertrauen verdienen.

Harald wollte mich Michel unbedingt besänftigen aber dem hab ich´s gleich im Tierheim gegeben und gezeigt wo der Hammer hängt indem ich ihm mit meinen Zähnen ein Loch in sein Fell biss oder wie das bei Menschen heißt.

Zuhause angekommen trat ich in Hungerstreik. Meine Schwester hingegen hat sich schön eingeschleimt bei unseren Herrchen. Naja, irgendwann habe ich den Hungerstreik beendet aber mit dem Fraß aus der Dose waren wir nicht einverstanden, auch nicht mit anderen Herstellern. Irgendwann haben Frauchen und Herrchen kapiert, dass wir viel lieber rohen Fisch und Fleisch mögen. Ab und an für die Nacht ein wenig Trockenfutter. Unsere Herrschaften achten dabei sehr auf unsere Linie.

 

Ansonsten fühlen wir uns sehr wohl. Nur wenn es Klingelt verstecken wir uns zur Sicherheit und wenn sich im Hausflur was tut knurrt Molli lautstark. Wir mögen keine fremden Menschen. Wenn unsere Herrchen nach Hause kommen und wir sicher sein können das sie es sind, kommen wir aus unserem Versteck zur Begrüßung. Meine Schwester Molli spielt gerne Bällchen. Harald muss es werfen und Molli bringt es zu ihm. Ich hingegen interessiere mich mehr für das fangen einer Schnur.

 

Wir dürfen fast alles. Dafür haben unsere Herrchen noch nicht einen Kratzer abbekommen. Lustig ist, dass die beiden uns immer wieder verwechseln, weil wir uns so ähnlich sehen:-)



Tiername:

Sia



Datum:

15.10.2017

Freier Text:

Vor gut einem Jahr kam ich als Fee in die Obhut des Tierheimes Gelnhausen und es dauerte gar nicht lange und ich wurde in mein neues Zuhause vermittelt und hieß von nun an Sia.

Meine beiden Zweibeiner haben mich liebevoll aufgenommen und wir genießen unsere gemeinsame Zeit nun schon seit Oktober 2016. 
Anfangs war ich keine große Freundin von Halsband und Leine, doch ich gewöhnte mich schnell daran. Da ich aber schon seit über einem halben Jahr ganz gut hören kann, darf ich bei unseren Spaziergängen über Wiesen- und Wanderwege ohne Leine herum rennen. 
Ich liebe es im Garten herum zu tollen und stets neue Wege beim Gassi gehen zu erkunden. Manchmal bin ich dann so vertieft an einem Platz oder mit buddeln beschäftigt, dass ich gar nicht wahrnehme, dass ich gerufen werde, da es weiter gehen soll. 
In der Wohnung genieße ich es, mein Schläfchen auf der Couch zu machen und abends geht es dann mit ins Bett. Dort behalte ich stets die Überhand und beanspruche so viel Platz wie möglich :-D
Auch mit dem Kater wird gerne einmal gespielt. Wie gerne renne ich ihm im Garten hinterher, bis er schließlich über einen Zaun springt, über welchen ich ihm nicht mehr folgen kann. Er brauchte längere Zeit um mich hier zu akzeptieren, doch das warten hat sich gelohnt. 

Mit diesem kleinen Einblick möchte ich euch ganz liebe Grüße da lassen und sagen, dass ich mich hier sehr wohl fühle. 
Pfötchen, eure Sia
 



Tiername:

Carlo



Datum:

24.05.2017

Freier Text:

Hallo ihr Lieben :-)

nach über einem Jahr wollte ich mich endlich mal melden. Mir geht es hier sehr gut. Meine beiden Mädels versüßen mir die Tage. Vor Kurzem durften wir in unsere neues Gehege ziehen, welches mir sehr gut gefällt.

Bei schönem Wetter dürfen wir auch nach draußen und frisches Gras futtern.


Schweinische Grüße

euer Carlo



Tiername:

Balu ( früher Palu)


Datum:

27.04.2017

Freier Text:

Frühlingsgrüße von Balu.




Tiername:

Miley



Datum:

16.02.2017

Freier Text:

Liebes Team, 

Im Sommer haben wir unser Mäuschen von euch bekommen. Miley hat sich im Laufe der ersten Woche zur totalen Schmusekatze entwickelt. Sie ist aufgeweckt und freundlich und liebt alle ihre Menschen. Unseren Kindern gegenüber ist sie unglaublich freundlich und beobachtet sie beim spielen. Mittlerweile ist sie ein vollständiges Familienmitglied, ohne ihr Frauchen geht sie keinen Schritt und Herrchen darf nur füttern den Rest kann Frauchen am Besten. 😊

Liebe Grüße,
Klein Miley, Mara, Marius und Kinder 😊 



Tiername:

Balou geb.Seppy



Datum:

30.01.2017

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team,

jetzt ist es schon 2 Jahre her, wo ich mit meiner Mama und Geschwister bei Euch war. Meine Mami Martina meint das es Zeit wäre das ich Erwachsen und Vernünfig werde. Ja aber, das macht keinen Spaß.
Spaß macht:
Über Feld und Wiesen zu rennen, toben, Mäuschen jagen, schwarze Vögel ärgern und manchmal (fast immer) hören wenn Mami was sagt. Am Anfang war alles ganz einfach mit der Erziehung der zwei Beiner, sie hat überwiegend das gemacht was ich wollte bis sie mit mir bei Euch war, man was habe ich mich gefreut Euch alle wieder gesehen habe.
An diesem Tag war auch Hajo da und er hat meiner Mami sehr viel Tipps und Tricks gezeigt das ich das mache was sie will, später hat er noch gemeint wir sollten zur Christine gehen. Ich zur Hundeschule nie und nimmer, aber meine Mami hat mich überzeugt das, das garnicht so doof ist, was soll ich sagen. Man das kann man nur Empfehlen das macht Spaß, jetzt versteht mich Mami und ich Mami (wenn ich will). Wir machen jetzt viele Sachen gemeinsam, wie Suchspiel, Baumstamm klettern u.s.w.
Meine Familie hat jetzt erst Stress gehabt wir sind Umgezogen. Erst alles Umbauen und dann alles eingepacken. Ich war als erster Fertig. Ganz einfach Kiste auf, Decke, Spielzeug, Futter u. Wassernapf, Futter und Leckerli  rein, Deckel zu, fertig. Ok, bei den zwei Beiner hat das etwas (viel) länger gedauert, aber jetzt sind wir im neuen Zuhause angekommen. Wie Ihr seht geht es mir pudelwohl. Ach, was soll ich sagen danke das Ihr mir und meiner Hundefamilie so einen guten Start ins neue Leben ermöglicht habt ohne Euren Einsatz wär dies vielleicht nicht möglich gewesen.
So jetzt möchte ich noch Schnecke und Ihre Freunde grüßen ich wünsche allen das sie auch noch ein dauerhaftes und schönes Zuhausen bekommen.
Wau Wau Wuff Wuff

Bis bald Euer Balou




Tiername:

Sheldon



Datum:

26.01.2017

Freier Text:

Seit fast 6 Wochen ist Sheldon inzwischen bei uns und er ist wirklich der liebenswerteste Kater den ich kenne. Er ist vom ersten Tag auf seine Katzentoilette, hat noch nie was runtergeschmissen oder irgendwo gekratzt. Auch sein Durchfall war bei uns sofort weg. Sobald es wärmer wird, möchten wir ihn auch langsam in den Garten lassen, wobei ich das Gefühl habe, dass er bislang gar kein Freigänger war, denn wenn vor dem Fenster was passiert, lässt ihn das kalt und wenn wir die Haustüre öffnen, flitzt er sofort ins Wohnzimmer. Er könnte noch etwas verschmuster sein, aber das kommt vielleicht ja auch noch. Er liegt zwar immer auf der Couch an meinen Beinen, möchte aber meist nicht gestreichelt werden. Aber wir sind sehr glücklich, dass wir ihn haben.



Tiername:

Alwinchen



Datum:

12.01.2017

Freier Text:

Liebes Tierheim-Team,

Euch und meinen Katzen- und Hundekollegen ganz herzliche Grüße. Es geht mir sehr gut und ich bin auch schon ganz schön gewachsen. Meine zweibeinigen Dosenöffner erziehe ich mir gerade und sie scheinen lernfähig.... aber das Allerbeste: Ich habe hier einen wirklich guten Freund gefunden, mit dem ich den ganzen Tag spielen und schmusen kann. Er ist schon ein erwachsener Kater und ist ganz glücklich, dass er nicht mehr alleine ist. Im nächsten Frühjahr darf ich dann mit ihm zusammen raus in den Garten, das wird richtig toll!!!

Nochmal vielen Dank für Eure viele Mühe
Alwinchen



Tiername:

Resi (vorher Estrella)



Datum:

11.01.2017

Freier Text:

Im April 2012 kam Resi zu uns. Mittlerweile ist sie 11 Jahre alt und immer noch topfit! Sie ist sehr viel selbstsicherer geworden und hat auch nicht mehr so viel Angst vor fremden Hunden. Wir mögen unser Schnäuzelchen sehr und würden uns jederzeit wieder für einen älteren Hund aus dem Tierheim entscheiden.



Tiername:

Levi (vormals Balko)



Datum:

06.01.2017

Freier Text:

Jetzt ist der Schlawiener schon 3 Jahre bei uns und aus dem Wildfang ist ein total verschmuster Familienhund geworden. Er ist aber immer noch sehr wachsam und patrolliert mit Gebell die Grundstücksgrenzen ab. 

Anfangs ist er noch gelegentlichl Ausgebüchst und hat schon mal den Orleshäuser Autoverkehr lahmgelegt, aber jetzt ist er brav und hört sehr gut. Nun tobt er sich beim Gassi gehen auf der Wiese mit unseren anderen beiden Hunden aus.
Ich denke er ist glücklich und zufrieden hier bei uns. Wir lieben ihn mit all seinen Macken. <3



Tiername:

Balu ( früher Palu)



Datum:

04.01.2017

Freier Text:

Viele Grüße von Balu. Er hat gleich am ersten Abend die Wohnung inspiziert und dann den Wohnzimmerteppich zum Ausruhen ausgewählt.In der ersten Nacht hat sich Balu heimlich ins Bett geschlichen, als ob er schon immer da wäre. Er isst gut und schnurrt immer, wenn man ihn streichelt oder bürstet. Wir sind sehr glücklich mit Balu und haben den Eindruck, dass er sich auch wohl fühlt. Der Schnupfen ist auch fast ganz weg. Mittlerweile geht er jeden Tag eine Runde durch den Flur und in den Keller. Er liebt Höhlen. Wir haben ihn schon öfters gesucht, da er in seinen Höhlen in Tiefschlaf fällt und man ihn nur durch das Schnarchen finden kann;-). Einmal mussten wir die die Spülmaschine ausbauen, da er nicht mehr raus kam. Nur Rosa , unsere 9 Jahre alte Katze, ist noch nicht glücklich mit Balu. Da wir aber alle Zeit der Welt haben, wird das auch werden. Balu ist ein richtiger Kuschelbär.

Wir wünschen allen Mitarbeitern und Tieren ein gutes neues Jahr 2017




Tiername:

Alwinchen



Datum:

29.12.2016

Freier Text:

Liebes Tierheim Team,

jetzt bin ich schon eine ganze Weile von Euch weg und wollte Euch doch noch einmal ganz herzlich danken. Nachdem mich meine neue Familie abgeholt hat, mussten wir erst ziemlich lange im Auto sitzen und ich hatte furchtbare Angst. Aber kaum waren wir da, war alles ganz aufregend. Vier Kinder habe ich hier zum spielen und nachts darf ich bei ihnen auf dem Bett schlafen. Ich möchte gar nicht alleine sein und dann laufe ich eben überall mit hin. Ausserdem - und das ist das allerbeste - habe ich hier einen Freund gefunden. Er ist schon älter als ich und erst habe ich ihn schrecklich angefaucht, aber jetzt spielen wir zusammen und er hat mir schon alles gezeigt. Auch wie ich die Zweibeiner dazu kriege, mir ganz schnell was zu fressen zu geben. Ich glaube, ich bin schon ziemlich gewachsen. Ich lege Euch mal zwei Bilder von mir bei, dann könnt ihr Euch ein eigenes Bild machen. Ich glaube, meine lange Reise von Mallorca hat nun endlich ein Ende und ich habe eine eigene Familie gefunden. Bitte grüßt die anderen von mir und ich drücke die Daumen, dass sie von lieben Menschen adoptiert werden.
Euch nochmal vielen Dank für Eure Liebe und Fürsorge

Herzlichst Euer Alwinchen



Tiername:

Frieda (vorher Ana )



Datum:

26.12.2016

Freier Text:

Hallo liebes Tierheimteam.

Anfang November bekam ich eine neue Freundinn. Anfangs etwas schüchtern bin ich jetzt ein totaler Schmusehund geworden. Mit meiner Freundinn Amy verstehe ich mich super. Wir spielen toben und kuscheln zusammen. 



Tiername:

Chicca


Datum:

23.12.2016

Freier Text:

Chicca wünscht allen Frohe Weihnachten. Ich lebe jetzt schon fast 10 Jahre bei meiner Familie, und habe sie wirklich gut erzogen. Und sie sagen immer, ich sei  ihr Schatz.. Auch wenn meine Schnauze schon ganz grau geworden ist, tobe ich noch gerne mit meinen Hundekumpels über die Wiesen. Zur Zeit genieße ich es aber, dass mein Frauchen und mein Herrchen Urlaub haben und wir viel Zeit miteinander verbringen können



Tiername:

odin,früher skaz


Datum:

07.12.2016

Freier Text:

jetzt lebe ich schon ein halbes jahr in bruchköbel und will mich mal bei euch melden.zuerst wollte ich nicht ins haus,schon gar nicht darin schlafen.nun gefällt es mir so gut,daß ich nicht mehr raus will.am liebsten spiele ich mit frank auf der wiese.ich springe an ihm hoch und schnappe spielerisch nach seinem arm.er zieht extra eine alte jacke an.mit frauchen geht das nicht,die schreit immer "aua".meine leute haben jetzt auch gemerkt,wie verspielt ich bin,habe jede menge kumpels zum toben.meine leute sagen,ich wäre ein ganz lieber und verträglicher hund und sind so froh,daß sie mich geholt haben,sie lieben mich.viele grüße ans tierheimteam und die anderen tierkollegen.euer  odin(skaz)



Tiername:

Calle (früher Thyson)



Datum:

22.11.2016

Freier Text:

Calle ist jetzt seit 14 Tagen bei uns und ist mittlerweile angekommen. Nach anfänglichen Debatten wie "wer schläft wo" und "wen lasse ich rein und wenn belle ich an"  oder "kann Herrchen mal ohne Terror 10 Minuten weg" normalisiert sich alles. Calle ist gelehrig, allerdings fehlt eben noch ab und zu die Bindung zum Menschen.  Demnächst gehen wir zu den Traingsstunden bei TINO im Odenwald.



Tiername:

Peter "Struwelpeter"



Datum:

19.11.2016

Freier Text:

Hallo, wollte mich mal melden!
Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an mich?
Seit Dezember 2015 lebe ich nun in meiner neuen WG und fühl mich hier sehr wohl.
Die ersten zwei Wochen waren etwas blöd, da habe ich freiwillig im Schrank gelebt und
wollte absolut mit niemanden Kontakt haben. Danach wurde das Vertrauen zu meinen Mitbewohnern
von Tag zu Tag immer besser vielleicht auch, weil diese mir immer so leckere Leckerlies gegeben haben.
Lieblingsspeisen; Hähnchen, Lachs und alles was ich so bisher vom Tisch klauen konnte.
Hurra, die Fellpflege funktioniert jetzt auch gut, ich finde diese Vibration vom Rasierapparat sehr angenehm,
auf alle Fälle besser als diese furchtbare Bürste. So jetzt muss ich los, Schmusestunde mit Frauchen steht an.
Bis bald mal wieder Euer Peter!



Tiername:

Muriel&Jackson alias Teo



Datum:

11.11.2016

Freier Text:

Liebes Tierheim Team,
wir möchten von Muriel(seit Dez15 bei uns) und Jackson (seit Sept16).berichten.
Nach einem scheinbar schlechtem Start mit Jackson, der bereits am ersten Abend aus dem Fenster entwischte,
hat sich alles zum Guten entwickelt.Nach zwei Wochen tauchte der Ausreißer das erste Mal in der Dämmerung wieder auf,kam dann jeden Abend zum Futtern und zog schließlich auf der Terrasse ein. Von dort bewegt er sich nur weg, wenn er mit Luna und uns Gassi geht. Seit vergangener Woche betritt Jackson die Wohnung und seit gestern verlangt er lautstark hinein gelassen zu werden. Anfassen gehr aber gar nicht. Er faucht, haut und spuckt und scheint besonders Hände schrecklich zu finden.Wer weiß, was der Arme erlebt hat.
Das Verhältnis zu Luna, unserer Hündin und zu Muriel ist noch ausbaufähig.Muriel und Jackson sind beide misstrauisch und temperamentvoll.Sie knurrt ihn an und er jagt sie schon mal ein paar Meter. Bis sie gemeinsam auf der Terrasse entspannt auf ihr Personal warten, wird es noch Zeit brauchen.Wir hoffen, dass Jackson sich am friedlichen Zusammenleben der anderen Mitbewohner orientiert und sind optimistisch. 
Mit herzlichen Grüßen,
Muriel, Jackson, Luna, Christian&Silke   



Tiername:

Muriel&Jackson alias Teo II



Datum:

11.11.2016

Freier Text:



Tiername:

Princess und Sonnenschein



Datum:

03.08.2016

Freier Text:

Am 19.07 2016 sind zwei Zwergkaninchenmädchen in unser Heim eingezogen. Da unsere Shiva kurz vorher verwitwet ist, wollten wir nicht das sie lange alleine bleibt. 

Drei Mädchen ei ei ei ob das mal gut geht???
Nachdem die Shiva deutlich gemacht hat ( die Neuzugänge angerammelt) wer das Sagen in Gehege hat, klappte es mittlerweile super gut. Die Kleinen verlieren jeden Tag mehr und mehr die Scheu vor dem unbekannten und auch die rum rennenden Hunde machen sie nicht mehr so nervös.
Grins wir wurden gebeten ein paar Bilder von den Süßen zu posten sobald sie sich eingelebt haben und wir machen es.

Princess und Sonnenschein sind unsere dritten Tiere aus dem Tierheim Gelnhausen und ich würde jederzeit wieder sehr gern bei euch einen Wegbegleiter holen.
Ich hoffe ihr habt Freude an den Bildern
Lieben Gruß Familie Schouten/Terlevic Niic



Tiername:

Teddy


Datum:

23.06.2016

Freier Text:

Teddy Hund aus Tötungsstation Mallorca

hieß im Tierheim Amal



Tiername:

Funny



Datum:

23.06.2016

Freier Text:

faunny reagierte schwer auf Ihren Namen

Nun rufen wir Sie Hanni Sie ist mein erster 
Mädchenhund und total die Diva



Tiername:

May



Datum:

16.06.2016

Freier Text:

Hallo zusammen,


ich lebe jetzt seit Ende April 2016 in eine fünfköpfigen Familie und fühle mich sehr wohl. Es ist immer jemand zum Streicheln da und ich habe ja ein großes Kuschelbedürfnis. Mein Herrchen geht jetzt mit mir in die Hundeschule, damit ich ihm die richtigen Kommandos beibringen kann und es macht uns großen Spaß. Außerdem liebe ich unsere täglichen langen Spaziergänge.

Viele liebe Grüße
May und Familie



Tiername:

Jack



Datum:

14.06.2016

Freier Text:

Am 22.11.2014 zog Jack zu uns ins Rheinland in den Kreis Düren. Er ist ein temperamentvoller Ewig-Welpe.  :D  

Er lebt mit unseren Aussies Nessy und Milow. Jack und Milow sind sehr eng und lieben es, miteinander zu spielen. Nessy - unserer Old-Lady - gegenüber ist er respektvoll. Er findet fast alle Hunde ganz toll. Seine große Liebe ist eine Chihuahua-Hündin. Welpen gegenüber ist er eher vorsichtig. Fremden Menschen gegenüber kann er schonmal stürmisch sein. Er meint es nicht böse - muß aber an der Haustür immer kontrolliert werden. 
Schmuseeinheiten von Menschen kann er nicht genug bekommen. Er ist kein Anfängerhund, aber wir lieben ihn und sind froh, ihn bei uns zu haben.
Jack hat sein Fürimmerzuhause gefunden! Danke, daß Sie ihn uns anvertraut haben.



Tiername:

Kira



Datum:

22.05.2016

Freier Text:

Liebes Tierheim-Team,

jetzt bin ich schon seit etwas über einem Jahr bei meiner Familie, die immer noch nicht verstehen kann, wie man einen Hund wie mich abgeben konnte. Ich bin absolut gehorsam, freundlich zu allen und benehme mich vorbildlich. Mittlerweile brauche ich schon fast einen Terminplaner, weil so viele Familienmitglieder und Freunde mit mir spazieren gehen wollen. Jeden Samstag gehe ich auf den Hundeplatz, mein Trainer sagt manchmal Streber zu mir, aber das macht mir nix aus. 😊
Vor kurzem war ich das erste mal mit meiner Familie im Urlaub in einem Hundehotel im Bayerischen Wald. Das war Wellness pur für mich, es gab sogar einen Teich nur für uns Vierbeiner. Und beim Essen durfte ich immer unterm Tisch liegen.
Ich möchte mich noch einmal für die tolle Betreuung während meiner Zeit bei euch bedanken und komme ganz bestimmt demnächst mal wieder zu Besuch vorbei.
Viele Grüße, Eure Kira



Tiername:

Kira



Datum:

18.05.2016

Freier Text:

Liebes Tierheim-Team,

ich bin nun schon seit etwas über einem Jahr bei meiner Familie, die es immer noch nicht verstehen kann, wie man einen Hund wie mich ins Tierheim abgeben konnte. Ich bin absolut gehorsam, freundlich zu allen und benehme mich zu Hause vorbildlich. Zwischenzeitlich brauche ich schon fast einen Terminplaner, weil so viele Familienmitglieder und Freunde mit mir spazieren gehen sollen.

Jeden Samstag gehe ich auf den Hundeplatz, manchmal sagt der Trainer "Streber" zu mir, aber das macht mir nix aus.

Vor kurzem war ich das erste Mal mit meinen Leuten im Urlaub in einem Hundehotel im Bayerischen Wald, das war Wellness pur für mich. Nette Freunde kennengelernt, super Anlage mit riesengroßem Hundeplatz und einem Teich extra für uns Vierbeiner. Und weil ich so eine Wasserratte bin, war ich aus dem Wasser kaum raus zu bekommen. Sogar beim Essen durften alle Hunde unter dem Tisch liegen.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei euch für die tolle Betreuung während meiner Tierheimzeit bedanken und demnächst komme ich euch bestimmt mal wieder besuchen.

Viele Grüße

Eure Kira




Tiername:

Finn, ehemals Aurelio



Datum:

23.01.2016

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team,
ich bin jetzt schon seit Mai 2015 in meinem neuen Zuhause und fühle mich sehr wohl. Am ersten Abend war es so schlimm für mich, dass ich mich nicht mal traute zu schlafen, obwohl ich so müde war, dass mir der Kopf dauernd runterfiel. Aber schon am zweiten Tag in meiner neuen Familie bin ich zu meinem Frauchen gegangen, habe mich an ihre Beine gekuschelt und mich streicheln lassen.
Das hat mir so gut gefallen, dass ich beschlossen habe, hier wohnen zu bleiben. Ganz dolle beim Eingewöhnen geholfen hat mir auch Fenja, eine große starke Schäferhündin. Sie war es, die mir gezeigt hat, dass man meinem neuen Rudel vertrauen kann und so traute ich mich von Tag zu Tag mehr. Mit Fenja kann ich super spielen und auch schon mal kuscheln, wie man auf dem Bild sehen kann.
Inzwischen weiß ich, dass mich alle hier lieben und auch darauf achten, dass ich meine täglichen Streicheleinheiten bekomme.
Manchmal falle ich noch in alte Gewohnheiten zurück und habe dann auch Angst, aber auch das bekomme ich bestimmt noch in den Griff. 
Ich bin so froh, dass mich meine Familie (vor der ich noch im Tierheim solche Angst hatte, dass ich nicht mal freiwillig in ihr Auto wollte) mit in Ihr Zuhause genommen hat.
Hier bleibe ich!
Liebe Grüße,
Euer Finn



Tiername:

Goldi



Datum:

18.01.2016

Freier Text:

Nach mittlerweilen schon über 5 Jahren die ich in einem neuen schönen Zuhause verbringen darf möchte ich einen kleinen Bericht von mir abgeben (=  . Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an mich (=

Ich bin immer noch sehr vorsichtig gegenüber fremden (liegt sicher an meinen schlechten Erfahrungen in Rumänien) allerdings wenn ich jemanden kennengelernt habe bin ich der tollste Hund (=

Ich lebe mit zwei weiteren Hunden zusammen und Katzen sind hier auch (=

Ich danke noch mal recht herzlich an das Tierheim Gelnhausen das ich dort lebend durfte und von dort vermittelt wurde.

Liebe Grüße



Tiername:

Helga+"Schattenkater"Otto



Datum:

10.01.2016

Freier Text:

Ganz liebe Grüße und ein frohes neues Jahr wünschen Otto+Helga.Die 2bereichern unser Leben nun seit knapp5Monaten und haben sich prima eingelebt.Helga drehte eine runde durch unsere Wohnung und hat seit dem beschlossen das Sofa und das Bett unseres Sohnes Ihr(mit) gehört..Sie verbringt die Tage mit schlafen und fressen und schmusen,Sie ist super lieb weißt Otto aber auch laut stark in die Schranken wenn es Ihr zu doll wird mit seinem Spiel trieb..Ach und Helga entwickelt enorme kräfte wenn es um Menschenessen geht:-)da wird gemaut,geschimft und mit den pfoten geangelt wenn es nichts gibt:-)da otto wenn die langweiligen Menschen im Bett sind durch die Wohnung mit Bällen und Flummies jagt:-) Ja Otto ist nicht wieder zu erkennen,er kommt immer zur Tür und begrüßt uns wenn wir heim kommen,er lässt sich gern streicheln und lässt sich durch die Wohnung tragen mit uns und unserem Sohn spielt er gern, aber leider halten solche stoff Mäuse bei ihm meist nur 3Tage(lach)Die zwei sind das beste bsp dafür wie angenehm es ist eine ältere Katze und eine junge scheue Katze zu sich zu nehmen.Natürlich muss man sich zeit nehmen und die erwartungen nicht so hoch schrauben grade bei einer "Schattenkatze"wie Otto hier auch ein Danke an das Tierheim+Katzenstreichler denn wenn otto von euch allen nicht erfahren hätte das Menschen lieb sein können wäre er bei uns bestimmt nicht so schnell aufgetaut!!Der Weihnachtsmarkt war auch sehr schön!!Macht weiter so!Ihr leistet TOLLE*WICHTIGE Arbeit!LG senden Otto+Helga mit Familie



Tiername:

Muriel



Datum:

31.12.2015

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team!
Seit 1.Dezember 2015 ist Muriel bei uns.Bereits vom ersten Tag an ist sie sehr anhänglich gewesen.
Sie möchte ständig in unserer Nähe sein. Auf dem Sofa legt sie sich auf oder neben uns und schnarcht friedlich.Gerne räumt sie Schränke und Schubladen aus.Oder sie steht sehr laut miauend im Zimmer und verlangt ein Lob, weil sie einen Handschuh von der Garderobe gefangen hat...
Im Laufe der Zeit sind ihre, für uns schmerzhaften, "Wutausbrüche" immer selterner geworden. Wir glauben, dass das Gefühl wirklich zuhause zu sein, sie sanfter werden lässt.
Muriel, die wir aber meistens Miezi nennen, spielt gerne, allerdings recht robust. Sie lernt aber immer mehr ihre Krallen einzuziehen und nur zärtlich auf uns herumzukauen... . Die Spielangel ihrer Patin liebt sie, so dass der Schmetterling schon einen Flügel eingebüßt hat. Muriel fordert zwar Katerkumpel John Boy zum Spielen auf, doch er  reagiert noch skeptisch auf ihre Versuche. Auch mit Luna, unserer Hirtenhündin,
gibt es keine Konflikte: Sie teilen sich schon Bett und Sofa.Wenn es nach Muriel ginge, auch das Futter...
Am nächsten Wochenende darf Miezi ins Freie und sich austoben.
Wir möchten sie den ganzen Tag knuddeln, weil sie so süß und charmant ist.
Muriel ist wirklich besondere Katze und bringt uns jeden Tag zum Lächeln.
Vielen Dank für die Vermittlung und einen guten Start ins Neue Jahr!
Silke&Christian


   



Tiername:

Dörthe (jetzt Pina)



Datum:

30.12.2015

Freier Text:

am 16. August 2014 wurde ich adoptiert. Ich war sehr unsicher, konnte nichts, noch nichtmal gassi gehen. Nach ca. 2 Tagen taute ich gaaaanz langsam auf und merkte, dass es hier gar nicht so schlecht ist. Mit der Hundeleine habe ich mich dann doch relativ schnell arrangiert und was soll ich sagen, nach ca. 2 Wochen konnte ich sogar schon ohne Leine gassi gehen. Für Leckerchen war ich zu allen Schandtaten bereit. Außerdem habe ich am 30.08.14 noch einen Hundekumpel dazu bekommen - das war eine Riesenfreude. Der ist selbstsicherer als ich und ich schaute ihm vieles ab. Wenn mal was anders war als sonst, z. B. ein Stück Holz auf dem Weg, das vorher nicht da war, hab ich es angeknurrt und mein Kumpel hat es gecheckt. Mittlerweile habe ich viele Hundefreunde in unserem Dorf und wir gehen sehr oft gemeinsam gassi. Das macht mir besonders viel Spaß. Alles in Allem habe ich jetzt eine glückliche Familie und fühle mich sauwohl. In diesem Sinne wünsche ich allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und drücke alle Pfoten für die, die es noch nicht geschafft haben. Eure Pina



Tiername:

sussi



Datum:

18.12.2015

Freier Text:

das ist unser sussi in ihren neuen zuhause , das Sofa in der einen ecke gehört ihr die andere Teddy sonst ist sie eine fitte  11jahre alte maus  lieben gruss sussi und teddy



Tiername:

Otis ehermals Otto



Datum:

15.12.2015

Freier Text:

Hallo, ich wollte einfach mal zeigen was aus Otis geworden ist.

Er ist seit 23.7.2013 nun bei mir und hat sich wirklich prächtig entwickelt.

Er ist mir ein sehr treuer und Liebevoller Freund geworden und möchte ihn nicht mehr missen.




Tiername:

Thorska ehem. Jassi



Datum:

03.11.2015

Freier Text:

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,
inzwischen ist Thorska seit fast einem Jahr bei uns. Anfangs war sie sehr ängstlich und es hat lange Zeit gedauert bis etwas wie vertrauen da war. Doch nach viel gutem zureden begann sie langsam einem  zu vertrauen. Als sie dann etwas vertrauen gefasst hat wurde sie sehr gesprächig. Auch dem Rest der Familie gegenüber hat sie vertrauen gefasst. Inzwischen sind wir ein eingespieltes Team und absolut unzertrennlich. Jeden morgen weckt sie mich püktlich zur Schule (auch in den Ferien) um ihr Früstück zu bekommen und sitzt mit mir vor den Hausaufgaben (Bild 1). Sie folgt mir überall hin und deswegen teilen wie uns (fast) alles auch das Bett. Sie ist meiner Meinung nach super zufrieden und absolut glücklich. Ich möchte mich herzlich bei ihnen bedanken, dass sie damals sagten "das wird mal eine ganz Liebe" denn trotz anfäglicher Probleme haben Sie absolut rechtbehalten.Ich hoffe das viele weitere Tierbesitzer sich nicht davor scheuen ein ängstliches Tier aufzunehmen denn das Vertrauen und die Liebe die man nachher bekommt ist unglaublich.
Vielen Dank für ihre Hilfe und viel Erfolg bei weiteren Vermittlungen wünschen
Thorska und Karen



Tiername:

Lilly vorher Gitti



Datum:

26.08.2015

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim,

ich bin jetzt schon fast 10 Monate in meinem  neuem zu Hause,ich habe mich sehr gut eingelebt und fühle mich sehr wohl.
Leider ist mein Hundefreund,der schon hier wohnte wie ich kam,verstorben,aber das halbe Jahr mit ihm war sehr schön und er hat mir viel beigebracht.
Seit ca. 8 Wochen habe ich einen neuen Kumpel an meiner Seite und mit ihm macht es auch richtig Spass durch den Garten zu flitzen und Dummheiten zu machen,Frauchen muss dann so manches mal schimpfen.
Vielleicht schaffen wir es ja mal Euch zu besuchen,bis dahin liebe Grüße an alle.

Eure Lilly (Gitti)



Tiername:

Cara



Datum:

07.08.2015

Freier Text:

Wasser ist ganz eindeutig mein Element ... hier nennen die mich öfter mal ihren kleinen Seehund. Bei der Hitze bin ich sehr froh, dass ich meinen eigenen Indoor- und Outdoor-Pool habe :)
Meine Menschen wollen euch vielleicht am Samstag mal kurz besuchen kommen - die haben Büromaterial für euch gesammelt ... und wenn das Wetter nicht zu warm ist, dann kommen Damon und ich auch mit!

Liebe Grüße,
Cara



Tiername:

Ben



Datum:

24.06.2015

Freier Text:

Hallo, ich bin Bennie. Klingt doch netter als das nüchterne Ben?

Jetzt wohne ich schon einen ganzen Monat bei Manni in meiner neuen Wohnung. Manni darf weiter hier wohnen, schließlich muss jemand mein Klo sauber machen und mir das Essen bereiten.

Gleich am Anfang habe ich ihm klar gemacht, dass sämtliche Türen und Fenster tagsüber auf zu sein haben. So kann ich zumindest bei Tag immer raus und rumstromern. Mein Lieblingsplätzchen ist die hohe Grasinsel auf der Wiese wie ihr seht.

Manni hatte auch mal ein Auto. Das gehört jetzt natürlich auch mir.

Wenn ihr mehr darüber wissen wollt wie es mir gerade geht schaut doch ab und zu mal auf meinem Blog vorbei: http://www.bennies-blog.de



Tiername:

Molly



Datum:

31.05.2015

Freier Text:

Am 10. Januar waren wir im Tierheim und dort hat uns Molly gefunden, sie wurde gerade am Tag vorher -wieder- abgegeben. Sie war zwar am Anfang schreckhaft und etwas ängstlich aber sie hat sich schon am ersten Tag streicheln lassen.

Unser "alter" Kater Timmi ist manchmal etwas genervt vom jugendlichen Übermut aber spätestens beim Betteln sind sich beide wieder einig. Molly ist super, sie folgt einem auf Schritt und Tritt und erzählt auch gerne. Vor allem wenn sie möchte das man ihr Futter auffüllt.

Mittlerweile geht sie auch nach draussen und bringt uns gerne Mäuse mit.




Tiername:

Tigi


Datum:

25.05.2015

Freier Text:

Tigi ist nun schon über ein halbes Jahr bei uns und es wird langsam Zeit von unserem Leben mit ihm zu berichten. Er ist unsere erste Katze aus dem Tierheim. Aufmerksam wurden wir  über die Hompepage des Tierheims und wir hatten ihn bereits da "gedanklich" adoptiert. Wir haben uns bewusst für ein nicht mehr ganz so junges Tier entschieden, er ist mit seinen 7 Jahren quasi im besten Katzenalter und wir wollten wieder eine Freigängerkatze, da wir ländlich wohnen. Seinen Namen haben wir so belassen, da wir ihn ganz passend fanden und er ihn ja schon lange trug. So ist er nach 7 Monaten im Tierheim bei uns eingezogen. Der Umzug in unser Zuhause war ihm ganz schön auf den Magen geschlagen und er ignorierte praktisch alles, wo Katzenfutter drauf stand und auch so aussah. Er war und ist immer sehr daran interessiert was es in unseren Töpfen und auf den Tellern so gibt. Wir haben nach langem probieren dann aber doch noch ein Nassfutter gefunden, was für ihn akzeptabel ist und ein vertretbares Trockenfutter ohne Getreide und mit hohem Fleischanteil und ab und an was Rohes zur Zahnpflege. Zu Beginn hat er unter der Couch gewohnt, diese dann aber ganz schnell für sich erobert und hat jetzt abwechselnde Lieblingsplätze. Sein Körbchen wird missachtet und am Kratzbaum wird zwar noch gekratzt, alle anderen Funktionen die dass Ding bietet werden jedoch nicht genutzt. Er war auch anfangs sehr gesprächig, schließlich mussten wir ja erst erzogen werden.
Nach 2 Monaten im Haus haben wir ihm dann am Neujahrstag den ersehnten Freigang gewährt, was auch 3 Wochen lang gut ging. Dann war Tigi verschwunden. und zurück blieb das Gefühl alles falsch gemacht zu haben. Nach 4 Tagen dann endlich morgens um 5 Uhr ein vertrautes Miau vor der Tür. Mit Schnee im Fell und völlig ausgehungert aber augenscheinlich unversehrt  war er wieder zurück. Wo er gewesen ist werden wir wohl nie erfahren uns gefällt aber der Gedanke, dass er sein altes Zuhause gesucht hat, am besten. Seit diesem Ausflug ist er geblieben....
Für noch mehr selbstbestimmtes Katzenleben haben wir eine Katzenklappe in die Tür gebaut und diese wurde auch problemlos angenommen und genutzt. Er ist ein fleißiger Mäusefänger, leider waren aber auch schon Vögel seine Beute. Mit dem Alpha-Kater im Revier hat er ebenfalls schon Bekanntschaft gemacht, das hatte eine Bisswunde zur Folge und damit verbunden einen Trichter und Hausarest, was nicht so toll war. Die mit dem Trichter einhergehende Orientierungslosigkeit und das Eingsperrt sein waren für ihn schlimmer als die Wunde selbst.
Er ist (noch) nicht wirklich ein Schmusekater aber die Toleranzgrenze für die Streicheleinheiten werden schon höher und er läßt es auch zu, sein Fell zu bürsten. Vermisst habe ich eigentlich sein Schnurren, aber wenn man ihn unterm Kinn streichelt kann man es fühlen und wenn man den Kopf auf seinen legt auch hören (er schnurrt also nach innen). Irgendwie ist Tigi immer um uns herum. Wenn wir alle nacheinander von der Arbeit kommen wird jeder schon erwartet - es könnte ja was zu essen geben.
Wir dürfen gespannt sein, was wir noch so alles mit ihm erleben werden...



Tiername:

Johann



Datum:

20.04.2015

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team,
ich bin jetzt 2 Monate in meinem neuen Zuhause und fühle mich richtig wohl. Ich war von Anfang an sehr neugierig und habe gleich alles im neuen Heim erkundet und beschnüffelt. Toll fand ich es auch auf die höchsten Plätze zu hüpfen und alles im Überblick zu haben. Wie schon im Tierheim war und bin ich ein sehr verschmuster Kater, der den lieben langen Tag schläft. Als ich zu Beginn noch nicht raus durfte war ich am Abend immer sehr aktiv und verspielt, sodass ich vor lauter Euphorie auch mal mein Frauchen angesprungen habe, die das (glaube ich) nicht so besonders toll fand. Seitdem ich raus darf ist das aber kein Problem mehr, denn da kann ich mich auspowern und mit den Nachbarkatzen raufen. Außerdem bin ich ein erfolgreicher Jäger, so bringe ich oftmals Mäuse mit nach Hause! Ich bin sehr froh, zu meinen beiden Lieben gekommen zu sein und möchte hier nicht mehr weg =)
Liebe Grüße von Johann



Tiername:

Julius (rot) und Leni



Datum:

28.03.2015

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team. Hier ist Julius. Im September 2014 bin ich nach Büdingen gezogen. Die ersten zwei Tage habe ich lieber in der Badewanne gewohnt und meinen neuen Menschen nur angefaucht (was muss die auch so groß sein). Aber in der Badewanne wohnen ist doof! Ganz schnell habe ich meinen Lieblingsplatz im Wohnzimmer gefunden. Ganz toll finde ich es mittlerweile auch, wenn mein Dosenöffner mich hinter den Ohren krault. Aber so richtig schmusen...neee, das muss noch nicht sein. ...und dann kam Leni! Anfang Februar. So ein junges Ding, gerade mal 6 Monate. War mir erst mal gar nicht recht und ich musste mich lautstark beschweren. Ich habe ihr dann erklärt, wer hier der Chef ist (interessiert sie aber nicht). Jetzt jagen wir gemeinsam durch die Wohnung und schauen durchs Fenster den Vögel nach. Und da Leni so eine Schmusemaus ist, freut sich auch unser Dosenöffner. ;-) Euer Julius



Tiername:

Earthy und Heaven (Katzen Oktober und Dezember geholt)



Datum:

15.03.2015

Freier Text:

Earthy und Heaven heißen mittlerweile Xenia und Fellinchen.
Earthy hatte sich sofort sehr gut eingelebt und ist bei Weitem die agilere der beiden Katzendamen.
Nachdem wir festgestellt hatten, das die sehr schüchterne Heaven nicht vermittelt worden war (kein Wunder, sie weicht dem Menschen aus, hängt aber sehr an ihrer Schwester Earthy), entschlossen wir uns auch Heaven ein zu     Hause zu geben.
Dies gestaltete sich nicht so einfach, sie verkroch sich sofort hinter dem Sofa und brauchte Wochen ehe sie tagsüber ihr Versteck verließ.
Anzumerken ist, das Earthy durch den Zuwachs ihrer Schwester überhaupt nicht begeistert war.
Auch heute noch gibt es ab und an Keilereien, im Großen und Ganzen verstehen sie sich aber gut.
Mittlerweile versteckt sich Heaven nicht mehr, ist aber noch sehr weit davon entfernt, sich ein Halsband anlegen zu lassen.
Beide Katzen sind Freigänger.



Tiername:

Pollux


Datum:

26.02.2015

Freier Text:

Liebes Team des Tierheims Gelnhausen,
mittlerweile lebt Pollux schon fast sechs Wochen bei uns. Einfach eine göttliche Fügung! Er ist so wie von Ihnen beschrieben ein absolut liebenswerter Hund, der sich über jeden freut und sich vor allem auch gegenüber Kindern vorbildlich verhält. An der Leine und in nächster Nähe hört er prima. Läßt man ihn hingegen einfach laufen, hat er die Tendenz, in riesigen Bögen über die Felder zu rasen. Das zu lassen, werden wir ihm aber auch noch beibringen. Ansonsten freut er sich riesig, dass er dreimal am Tag schöne Spaziergänge macht, wir mehrmals pro Woche eine Stunde mit Joggen gehen und er sogar beim Ausreiten am Pferd mitrennen darf.
Von einer glücklichen Familie mit wundervollem treuem Begleiter nochmals ein herzliches Dankeschön.



Tiername:

Rosa und Jill (jetzt: Gil)



Datum:

15.02.2015

Freier Text:

Hallo liebe Leute,
seit fast 2 Monaten wohnen jetzt Rosa und Gil bei uns.
Die beiden haben sich sehr schnell eingelebt. Nach der ersten Nacht auf einer Decke vor der Badezimmertür wurde ganz schnell das ganze Haus von den beiden erobert.
Uns hatten sie schon im Tierheim erobert. Die beiden sind so unterschiedlich wie hinreissend.
Gil ist ein echter Gentleman und Rosa ein Wirbelwind.
Beide sind gesund und munter. Wir sind froh, dass sie bei uns wohnen.
Wir wünschen allen Tieren im Tierheim eine schnelle Vermittlung in ein gutes zuhause.



Tiername:

Merlin



Datum:

15.02.2015

Freier Text:

Es ist jetzt schon fast zwei Monate her, seit wir den kleinen Mann aus dem Tierheim mit nach Hause genommen haben. Anfangs war er sehr schüchtern, aber das legte sich mit der Zeit. Inzwischen hat er sich gut eingelebt und Lieblingsplätze hat er auch schon. Das ist zum Beispiel ein Puppenbett, von dem aus man die komischen Viecher mit den langen Ohren (unsere Albino-Kanninchen) perfekt beobachten kann, oder auch oben auf dem Kühlschrank. Insgesamt bevorzugt er Plätze, von denen man gut beobachten kann, aber selbst nicht sofort gesehen wird. Jetzt ist er ein fröhlicher, verspielter, aber auch verschmuster Kater. Und er ist ziemlich vorwitzig, man darf nichts essbares offen stehen lassen, denn er kommt überall hin und ihm ist kein Schrank zu hoch um drauf zu springen. Türen, auch kein Problem: hochspringen, auf die Klinke setzen, wippen (solange bis die Tür aufgeht) und wenn der Spalt zum durchschlüpfen noch zu klein ist, dann eben etwas mit der Pfote nachhelfen und schwups, schon ist die Tür offen (funktioniert allerdings nur bei Türen die wirklich leicht aufgehen). Wenn man ihm beim Füttern zu lange braucht, kommt er auch mal mit der Pfote und macht einem klar, dass ma sich gefälligst beeilen soll, und wenn er mal Katzenleckerlies bekommt, muss man aufpassen, das er die Finger nicht auch noch für ei Leckerei hält. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Hund werden auch immer besser (sie können schon auf einem Sofa liegen, ohne sich gegenseitig anzufauchen oder anzubellen). Er durfte in den letzten Tagen auch schon raus, hingegen unserer Erwartungen rannte er aber nicht sofort raus, um die Welt außerhalb des Hauses zu erkunden, sonder versteckte sich lieber im Haus, in sicherer Entfernung zur Tür. Inzwischen hat er seine Scheu aber ein wenig überwunden und erkundet auch schon mal die Terrasse, zwar immer in geduckter Haltung und mit offener Tür, um sich bei etwas "Gefährlichem" sofort verstecken zu können, aber immerhin. Wir haben ihn sehr lieb gewonnen und möchten ihn nie wieder hergeben, danke liebes Tierheim-Team, für diesen wundervollen Kater!



Tiername:

Alice (ehem. Franja)



Datum:

05.02.2015

Freier Text:

Liebes Tierheim-Team,

vor 4 Monaten haben wir unserer Alice (Franja) ein neues Zuhause geschenkt. Anfangs noch sehr ängstlich und kratzbürstig, hat sie sich mittlerweile super an ihre neue Familie gewöhnt. Nach wie vor ist sie nicht DIE große Kuschelerin und holt sich ihre Streicheleinheiten nur nach ihrem ganz persönlichen Bedarf. Dennoch haben sich sehr schnell "Rituale" eingestellt, die für sie und uns verlässlich geworden sind. Sie genießt ihren Freigang, wann immer sie möchte. Allerdings noch besser findet sie im Moment ihr Lieblingsplätzchen auf der Fensterbank, auf dem sie stundenlang schlummern kann. In der Nachbarschaft ist sie nur "die kleine Wildkatze". Auch wenn sie zu den älteren Katzen im Wohngebiet gehört, sieht man es ihr absolut nicht an. Sie hat einfach die beste Figur ;-) Wir lieben unsere "Kleine".

Vielen Dank für die Vermittlung!

Herzliche Grüße,

Familie Z.



Tiername:

Gänseliesel



Datum:

06.01.2015

Freier Text:

Hallo zusammen, Unser Lieslchen hat sich mittlerweile schön eingelebt. Sie muss noch viel lernen aber hat auch schon einiges gelernt... zB wie man den Schalter an der Ampel drückt :D Wir haben einiges an Ärger mit ihr aber auch sehr viel Spaß Schön das wir sie bei uns haben Lg Familie Burkhard/Hocke Mit dem "Eselchen" (unsere kleinste konnte noch nicht Liesl sagen also sagte sie Esel) :D



Tiername:

Angie "Knickohr"



Datum:

03.01.2015

Freier Text:

Schwarze Schmusekatze, die schnell bei uns zuhause war und ist😊



Tiername:

Mesut und jetzt heisse ich Oskar



Datum:

31.12.2014

Freier Text:

Hallo !
Jetzt heiße Ich Oskar! Ich fühle mich sehr wohl bei meinem neuen Frauchen.
Bin fit und munter. Find es nur blöd das Ich noch nicht raus darf. Ich muss nämlich erst noch geimpft werden.
Wäre soooo gerne im Schnee rumgesprungen.
Wünsche dem Tierheim Gelnhausen einen guten Rutsch ins Jahr 2015
Oskar und Frauchen



Tiername:

Golfo



Datum:

28.12.2014

Freier Text:

Hallo liebes Team aus dem Tierheim Gelnhausen! Hiermit schicken wir euch einen verspäteten Weihnachtsgruß. Golfo wohnt jetzt schon seit Ende September bei uns und er hat sich super gut eingelebt. Nachdem die ersten Ängstlichkeiten überwunden waren beschnüffelt er seine Umgebung jetzt immer ganz fleißig und hat auch schnell Hunde-Kumpelinnen gefunden. Damit das kleine Kraftpaket irgendwann auch mal frei herumtollen kann, üben wir ganz fleißig mit ihm. Neben der Hundeschule fangen wir im Januar auch das Mantrailen an, was ihm hoffentlich Spaß machen wird. Solange er aber seine täglichen Kuschel- und Schmuseeinheiten bekommt, ist alles in Ordnung! Vielen lieben Dank für diesen tollen Hund, wir können uns eine Welt ohne ihn nicht mehr vorstellen!! Tobias und Katharina mit Golfo aus Gießen



Tiername:

Holgi ( Holger ) und Kira



Datum:

20.12.2014

Freier Text:

Hallo liebes Team aus den Tierheim Gelnhausen. Puh, das Jahr ging ja wirklich schnell rum. Es ist kaum zu glauben, ein Jahr bin ich jetzt schon bei meiner neuen Familie. Holgi und ich verstehen uns prächtig. Er der etwas introvertierte, ängstliche Hund und ich, das lebenslustige quirlige Hundemädchen !!?? Gegensätze ziehen sich halt manchmal an! Meine Leute haben sich in kürzester Zeit in mich verliebt! Ich bin ihr erster Hund der mit auf die Couch darf! Ihr glaubt nicht, wie ich das kuscheln auf der Couch liebe und genieße. Aber raufen mit dem Chef ist genauso guuuut. Also 2015 habe ich mir auf jeden Fall vorgenommen Euch mit Holgi zu besuchen. Bis dahin wünschen wir dem Tierheimteam geruhsame Feiertage. Eure Kira, Holgi, Peter, Astrid



Tiername:

Ceddie



Datum:

03.12.2014

Freier Text:

Hallo Liebe Frau Schwarzkopf, hallo liebes Tierheim-Team, seit dem 1. November beehrt uns Ceddie mit seiner Anwesenheit. Das ist meistens sehr lustig und viel besser als Fernsehen, aber manchmal auch sehr anstrengend. Ganz besonders für Lilly, die anfangs mit dem Flummi nicht viel anfangen konnte. Mittlerweile geht es ganz gut, auch wenn Lilly ihn hin und wieder ein wenig erziehen muss. Ihre Methoden scheinen da auch wirkungsvoller zu sein, als unsere ;-) So ruhig wie auf dem zweiten Bild ist es leider nicht immer ;-) Leider hatte Ceddie bei seinem Einzug bei uns einige Untermieter in Form von Würmern und Flöhen, aber auch das haben wir in den Griff gekriegt. Mittlerweile ist er auch zum ersten Mal geimpft. Im Augenblick zerlegt er gerade unser Arbeitszimmer, also werde ich mich mal wieder ins Getümmel stürzen und retten was noch zu retten ist ;-) Liebe Grüße von Familie Nesselrodt



Tiername:

rudi bild1, benji (keks), leonardo



Datum:

22.11.2014

Freier Text:

benji und rudi hatten etliche monate gebraucht um sich von ihrer vergangenheit zu erholen.

der chihua hua leo war sofort heimisch

es felht der ratero leroy. er war am anfang schwierig, ging große hunde an. heute ist es einer

der brävsten im feld. die anderen drei natürlich auch.



Tiername:

Tyson



Datum:

24.10.2014

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team,

da ich mich hier sehr gut eingelebt habe, wollte ich mich mal kurz melden.
Meine Menschen finden mich klasse und mit meiner kleinen Freundin verstehe ich mich bestens.
Seit neuestem mache ich auch noch Sport. Agility finde ich prima und für die Begleithundeprüfung
übe ich auch sehr fleißig.

LG
Tyson und seine Menschen



Tiername:

Ecco (Fabio)



Datum:

14.10.2014

Freier Text:

Hallo ihr auf zwei und vier Pfoten, ich bin aus Südfrankreich zurück. Ich habe den Pont du Gard gesehen und war am Meer. Zuerst hatte ich Angst vor den Wellen, aber dann habe ich gemerkt, dass die mir nichts tun. Aber geschwommen bin ich noch nicht. Über den Sandstrand zu laufen finde ich total toll. Also, Reisen finde ich total klasse!! Und ich finde es super gut, dass inzwischen nach mir noch so viele KollegInnen vermittelt worden sind!! Seid alle herzlichst gegrüßt! Euer begeisterter Ecco



Tiername:

Ecco (Fabio)


Datum:

23.09.2014

Freier Text:

Hi Zwei- und Vierbeiner,

noch schnell vor´m Urlaub ein paar Zeilen. Ich bin wirklich im Paradies angekommen. Bine hat mich bereits am 8. Tag von der Leine gelassen!!! Und ich bin brav und haue nicht ab!! Bin schon längst stubenrein und kenne "sitz" und "platz".

Habe inzwischen auch ein paar schnuckelige Hündinnen kennengelernt, die mir aber noch ein bisschen zu groß waren...na ja, ich werde wohl auch noch ein bisschen wachsen, wenn ich mir meine Pfoten ansehe!

Demnächst verreise ich in die Camargue, ich bin schon total neugierig auf das Mittelmeer.

Wenn ich zurück bin, melde ich mich bei euch.

Ich hoffe, dass einige meiner Kolleginnen auch ein schönes Zuhause gefunden haben.

Ein herzliches Wuff von eurem Ecco



Tiername:

Ecco (ehemals Fabio)


Datum:

16.09.2014

Freier Text:

Hallo Zwei- und Vierbeiner,

ich bin so glücklich mit meinem neuen Rudel. Am 05.09.14 kam ich hier raus und lebe nun mit  Bine und Thorsten zusammen.

Bei euch möchte ich mich nochmals herzlich bedanken - ihr seid ein klasse Team.

Demnächst melde ich mich mal ausführlicher.

Ein frohes wuff an alle!




Tiername:

Ramirez



Datum:

06.09.2014

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim Team! Ich bin vor knapp 2 Jahren in eine Neue Familie gekommen. Über mich wurde gesagt daß, man nicht weis wie alt ich bin, da ich wohl als Welpe an Staupe erkrankt bin. Ich bin ein ganz ruhiger Vertreter meiner Rasse und sehr, sehr lieb. Vor etwa 3 Monaten hatte mein Leben auf der Kippe gestanden. Ich hatte eine Darmverschlingung die mich 2 Std. länger das Leben gekostet hätte. Da ich durch und durch ein Kämpfer bin, habe ich mich nach der Operation nach und nach wieder gut erholt. Meine Familie hofft daß sie noch viele Jahre mit mir verbringen darf. In meiner Familie gibt es noch einen Hund von Euch, mit dem ich mich wunderbar verstehe. Es grüßen Euch Eure Ehemaligen Hunde Ramirez & Illa (Luffa)



Tiername:

Thurid



Datum:

26.08.2014

Freier Text:

vielen Dank an das Tierheim für die super Arbeit.
Wir haben unseren Thurid sehr lieb gewonnen, auch wenn der Name sehr gewöhnungsbedürftig ist. Thurid ist zwar schon 10 Jahre, aber das merkt man ihm wenig an. Er hat sich super in unsere Familie integriert und die Beratung der Tierheimpfleger hat voll ins Schwarze getroffen.Ich kann jeden nur raten, auch einem ältern Hund eine Chance zugeben. Wir haben es nicht bereut - vielmehr jeden Tag schöne Momente.



Tiername:

Hund Prada und Katze Lisa



Datum:

24.08.2014

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team,

hier schreiben Euch Prada und Lisa.
Uns geht es richtig gut in unserem neuen Zuhause im  schönen Spessart.

Ich (Prada), mache mit meinem Herrchen hier die Wälder unsicher und kenne mich schon gut in der Pilzsuche aus. Mit meinem Frauchen liege ich am liebsten auf der Couch und lass mich schön kraulen. Aber mein allerliebster und gut verteidigter Schatz sind meinen vielen Quitsche-Spielsachen. Am meisten Spaß macht es mir, meine Spielsachen unter meiner Decke zu verstecken und dann munter darauf herum zu hüpfen bis es quietscht. Ich wühle dann wie ein Wilder und freue mich, wenn ich meine Quitschies erfolgreich gefunden und gefangen habe.

Aber seit neuestem muss ich auf meine Spielsachen ganz schön aufpassen, denn die Katze Lisa ist eingezogen. Die fühlt sich schon ganz schön wohl hier und liegt am liebsten auf meinen Lieblings Schlafplätzen.
Aber nicht nur das, sie hat auch schon eine kleine Maus mit nach Hause gebracht und Herrchen darf dann rennen und muss sie wieder einfangen. Na ja, wie ihr auf den Bildern sehen könnt geht es uns beiden richtig gut hier.

Wir schicken Euch liebe Grüße aus dem Spessart

Euer Prada und Eure Lisa.



Tiername:

Cara (ehemals Conchita)



Datum:

01.08.2014

Freier Text:

Ich lebe jetzt auf den Tag genau seit 8 Wochen bei meiner neuen Familie und meinen Kumpel Damon  ... und ich habe mich gut eingelebt.

Meinen ersten Urlaub habe ich hinter mich gebracht und ich bin mir nicht sicher, ob ich noch einmal verreisen will. Ich hatte viel Spaß bei verschiedenen Tierparkbesuchen und anderen Ausflügen - aber ich war abends stehend KO  und konnte mich nicht mehr vom Sofa ins Bett wurschteln :) Urlaub ist also echt anstrengend!!
Ich habe euch mal ein Bild angehängt, damit ihr sehen könnt, wie müde ich war ... auf dem harten Sofa habe ich geschlafen! Auf dem anderen Bild versuche ich gerade neue Freundschaften zu schließen ... meine Menschen meinten nur, gut dass die Glasscheibe da war :)

Meine Menschen sind eigentlich ganz nett - aber vieles darf ich nicht und die wollen wirklich, dass ich etwas lerne und mich benehme ... naja, Menschenerziehung ist halt harte Arbeit und dauert.

Ich habe übrigens ein neues Hobby: Schwimmen! Was ich echt nett fand, die Menschen  haben entschieden ihren kleinen Teich zu einem Cara-Schwimmteich umzufunktionieren und die Fische rausgeworfen - die leben jetzt bei den Nachbarn und ich habe den Teich ganz für mich!

Liebe Grüße,
Cara

PS: Mein Frauchen schreibt ja schon seit Jahren einen Blog und da gibt es jetzt natürlich auch viele Bilder und Geschichten von mir - aktuell aus dem Urlaub. Wer gucken will, der findet mich unter: http://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/



Tiername:

Duke



Datum:

20.07.2014

Freier Text:

Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheimes Gelnhausen und hallo liebe Gäste der Homepage.

Nun bin ich schon 10 Monate alt und seit 6 Monaten in meinem neuen Rudel. Ich fühle mich hier von Anfang an sehr wohl. Die täglichen Spaziergänge mit meinem Frauchen, die Hundeschule sowie meine neuen Freunde genieße ich genauso wie den Aufenthalt im Geschäft meines Herrchens.

Auch wenn nicht so ganz klar ist, welche Rassen in mir stecken, so hätte mein Frauchen mich schon x-mal Klonen können weil ich ja sooooo "Süß" bin und jeder der mich sieht würde mich gerne mitnehmen. Aber meine  Rudelführer wollen mich (zum Glück) nicht hergeben.

Oft sagt mein Frauchen dass in mir eine Katze und ein Känguru steckt was ich garnicht verstehen kann ;)

Das Tierheim habe ich nun schon 2 mal besucht und freue mich schon auf das nächste mal.

Liebe Grüße

Duke




Tiername:

Petra



Datum:

02.06.2014

Freier Text:

Was soll man zu Petra sagen?

Ich bin sehr froh, dass ich sie zu meinem Kotelett mit dazu genommen habe. Kotelett ist aus der Riesenabgabe von Ratten vor ein paar Monaten, ihre Schwestern Elli und Chloe haben leider kurz hintereinander das Zeitliche gesegnet, sodass ich am Samstag ins Tierheim gefahren bin, um mir eine weitere Ratte zu holen.
Und da saß nur noch.... Petra.
Fundtier, alter Milbenfraß, fett - aber ein Herz aus Gold und zuckersüß.

Die Vergesellschaftung ging schnell und unkompliziert von statten - die beiden Damen verstehen sich prächtig. Petra schmust gerne und lässt sich noch lieber durch die ganze Wohnung tragen. Sie liebt Weintraube und Apfel.

Wir sind so froh, dass sie bei uns ist! Ein Besuch im Tierheim lohnt sich IMMER - auch bei der Suche nach Kleintieren!!!
We love Petra <3



Tiername:

Yankee



Datum:

09.04.2014

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team, über 2 Monate bin ich jetzt in meinem neuen Zuhause und fühle mich inzwischen richtig wohl.In den ersten 2 Wochen war ich ja ganz vorsichtig, habe mich kaum aus meinem Korb herausgetraut und keinen Mucks von mir gegeben. Inzwischen wissen aber alle, besonders der Postbote, dass ich wunderbar bellen kann. Meine Menschenmama sagt, ich sei eine ganz Liebe, vielleicht weil ich von Anfang an stubenrein war und mir bereitwillig Augentropfen und Tabletten verabreichen ließ. Eine tote Maus, die ich draußen gefunden habe, habe ich ihr auch großzügig überlassen. Spaziergänge am Main finde ich immer ganz toll, dort habe ich auch schon gute Hundefreunde gefunden, mit denen ich manchmal herumtollen darf. Es ist bei mir also alles im grünen Bereich. Liebe Grüße Eure Yankee



Tiername:

Sammy



Datum:

07.04.2014

Freier Text:

Am 22.03.2014 bebte plötzlich die Erde und plötzlich saßen 2 sehr unhöfliche Riesen vor meinem Zuhause, öffneten die Tür und gafften mich an.
Hallo?! Schon mal was von anklopfen gehört?
Was soll das hier werden?

Dann traten die auch noch ungebeten ein, so weit es ihnen eben möglich war und nahmen mein ganzes Wohnzimmer auseinander.

Waren das etwa Gerichtsvollzieher?
Hatte ich etwas verbrochen?
Mir wurde Angst und Bange.

Zum Glück zogen sie dann wieder ab, ohne etwas gepfändet zu haben.

Doch es kam noch schlimmer, denn kurz darauf standen sie wieder da und kidnappten mich doch tatsächlich!

Das war alles ein ausgeklügeltes System!

Ja, von wem wollten die denn das Lösegeld nehmen?

Ich war immerhin alleinstehend.

Doch wieder kam alles anders, als erwartet.

Ich wohne nun bei der Riesin.
Ich glaube, sie ist neben ihrem Ganovenjob auch eine Heiratsvermittlerin.
Denn sie stellte mir eine sehr attraktive Dame vor.
Mich hat es ja sofort erwischt, aber die Lady möchte, dass man ihr den Hof macht.
Kein Problem, ich habe ja eine gute Erziehung mit auf den Weg bekommen.

Vielleicht betreibt die Riesin aber auch nebenbei noch ein Hotel & Spa, denn hier gibt es alles inklusive.

Manchmal kommt auch der Riese vorbei und bringt immer mal eine Salatgurke mit.
Während die Riesin weder Blumen noch Pralinen bekommt.
So muss das laufen!

Wie ihr seht, kann ich mich alles in allem nun nicht mehr beklagen.

Ich habe ein nettes Eigenheim, eine hübsche Frau und an die komische Riesin mit den 200 Berufen kann man sich sicher auch noch gewöhnen.

Liebe Grüße, euer Sammy!



Tiername:

Spooky (vormals Nala) vermittelt am 27.04.2013



Datum:

11.03.2014

Freier Text:

Hallo ihr lieben!
Ich kam als "Wildfang" mit 9 Monaten ins Tierheim und 3 Monate später kam dieses Menschenpaar und ich starrte die Frau an. Sie schaute zurück und strich mir über den Kopf. Ich war vor Angst wie gelähmt, aber dann sprang ich weg. Dann kam eine Tierheimfrau und packte mich in eine Kiste. Das Paar nahm mich mit. Ich hab mich dort erstmal hinterm Schrank versteckt und in der Nacht an allen Fenstern und Türen versucht zu fliehen. Einiges ging zu Bruch und ich versteckte mich wieder, was mir meinen neuen Namen einbrachte..
Sie verbrachten mich in einen großen Raum im Keller, wo sie mich mehrfach am Tag besuchten während ich sie von meinem sicheren Platz oben auf dem Bücherregal beobachtete. Nach fünf Tagen traute ich mich zum ersten mal zu fressen und nach zwei Wochen ließ ich mich sogar anfassen. Die beiden schienen nichts böses im Schilde zu führen und so kamen wir uns immer näher. Nach drei Wochen ließen sie die Tür meines Zimmers offen und ich konnte das Haus erkunden. Nach sieben Wochen dann öffneten sie die Tür nach draußen und ich konnte endlich wieder auf Streifzüge gehen! Jetzt fühle ich mich sauwohl hier! Zum Dank bringe ich den beiden immer mal was von draußen mit. Der Mann scheint auch ein geborener Jäger zu sein. Immer wenn ich lebende Mäuse ins Haus bringe, springt er auf und rennt mit mir hinter ihnen her! Das macht Spaß, also mach ich das öfter!
Es geht mir sehr gut hier. Wenn ich nicht jage, räkele ich mich auf dem Balkon in der Sonne oder spiele was am Computer und ich bin froh, daß ich die Frau damals so angestarrt habe, sonst hätte sie mich vielleicht übersehen..
Danke liebes Tierheimteam, daß ihr mit eurer Arbeit so wunderbare Geschichten möglich macht!
Eure Spooky



Tiername:

MIA



Datum:

11.03.2014

Freier Text:

Habe Tolles zuhause mit Garten und täglich 3 bis4 Spaziergänge spiele viel Ball mit meinem Herrchen und auch sonst mache ich so sagt man viel Freude. Abends bin ich immer Hundemüde, mir geht es sehr gut. Grüsse Mia



Tiername:

Leo alias Yukon



Datum:

08.03.2014

Freier Text:

Ich heiße jetzt LEO und arbeite in der Redaktion des Onlinemagazins HESSENMAGAZIN.de mit. Zumindest bin ich dort zuständig fürs Sockenbeißen, bei Regen höchst ausgiebig draußen herumzuschnüffeln, die Straßen von Hanau abzulaufen (an der Leine mit dabei meine Zweibeinerin) und im Büro mitzuhelfen, alle Krümel aufzusammeln.

Ich komme aus Rumänien und bin zurzeit sechs Monate alt. Ich finde die laute Stadt noch etwas beängstigend und darf deswegen dort nicht von der Leine. Das erste Im-Café-einen-Tee-trinken-gehen habe ich jedoch schon gemeistert - allerdings zu Pfote. Autofahrten (mit Streicheleinheiten der Beifahrerin) sind mir dagegen ein echter Genuss.

In einem örtlichen Hundeverein habe ich nun meine ersten Trainingsstunden absolviert. Cool, lauter "halbstarke" Hundekumpels waren dort. So fängt ein tolles Hundeleben an!

Inzwischen bin ich stolzer Besitzer eines Brustgeschirrs und einer 10 m langen Leine. Wenn ich Anlauf nehme, kann ich mein persönliches Speedtraining machen - sogar mit Salto am Ende. Das Beste: Nach vielen (erfolgreichen) Übungen zur Stubenreinheit freue ich mich über meinen ersten eigenen Teppich im Flur.

Neulich haben wir uns einen Besuch im Tierheim gegönnt. Ich habe mich richtig dolle gefreut, alle Hundekumpels und mein wohlbekannten Betreuer wieder zu sehen. Wir haben uns eine Medizin abgeholt. Die plus die Empfehlungen und Ratschläge der Damen vom Tierheim haben sehr geholfen, in meinem Bauch alles wieder ins rechte Lot zu bringen.

Übrigens: In meinem Steckbrief steht, ich wäre ein Mix aus Border Collie (lernfreudiger Hütehund, der die Schafe umkreist und zusammentreibt), Labrador (liebenswürdiger, geselliger Familienhund mit einem "Will to Please") und Terrier (mutig, vital und selbstbewusst). Also kann ich schlau, lieb und schnell sein. Doch ich kann auch knurren, schnappen und im Spiel mit anderen großen wilden Hunden mächtig zusammen rumpeln.  Ganz wie ich will ;-)

Ab und zu darf ich seit ein paar Tagen im Gelände von der Leine. Dann finde ich es super, meiner Chefin Stöcke zu entreißen (Beute zu machen) und ohne Leine herum zu rennen, was das Zeug hält. Ich bin nun mal ein echter Outdoorhund und keineswegs zimperlich. Ich trinke auch aus meiner hohlen Hand - ohne wenn und aber. Kein Gezicke und Geziere, einfach und auf natürliche Weise!

Bis bald mal wieder...

Brigitta Möllermann + Charming Leo - siehe: WAU Nachrichten bei www.HESSENMAGAZIN.de



Tiername:

Pepper



Datum:

24.02.2014

Freier Text:

Parson Jack Russell Terrier, tricolor, mit Papieren 7 Jahre männlich, kastriert wegen Zeitmangel in einer befristeten Pflegestelle seit Januar 2014 Aus zeitlichen Gründen hat sich leider meine Familie entscheiden müssen, sich von mir zu trennen. Ich suche ein liebevolles Zuhause, wo ich viel Auslauf und Beschäftigung habe und wo man schon Erfahrung mit Hunden hat, am besten ohne kleine Kinder. Ich habe einen guten Grundgehorsam, bin aber auch etwas ängstlich und unsicher, daher vertrage ich mich nicht gut mit anderen Hunden und bin Fremden gegenüber sehr vorsichtig. Jedoch bin ich sehr lernbegierig, begeisterungsfähig, intelligent, ausdauernd und überschwänglich und brauche sowohl körperliche, als auch geistige Betätigung. Ich liebe es, über Wiesen und durch Wälder zu springen, in Teichen zu baden, Stöckchen zu holen und ich bin passionierter Ballspieler. Dann bin ich ein extrem treuer Begleiter meines Herrchens oder Frauchens und wir haben viel Freude aneinander.



Tiername:

Rocky



Datum:

11.01.2014

Freier Text:

Hallo ihr Lieben vom Tierheim Gelnhausen, an Ostern ist es schon 2 Jahre her, dass wir das Tierheim Gelnhausen besuchten und uns eigentlich nur umschauen wollten. Aber dann sprang ein niedlicher, aufgeweckter, freundlicher, kleiner Hund und an seinem Gitter vor seinem Zwinger auf und ab und schlabberte an unseren Fingern mit seiner kleinen Hundezunge! Er hatte damals noch die Ohren eingeklappt, was wirklich hinreißend aussah! Also konnten wir nicht anders, als den kleinen Rocky eine kleine Runde auszuführen. Wieder zurück im Tierheim wollte ihn keiner von uns wieder abgeben, denn er hatte sich in unser Herz geschlossen und wir uns in seines. Dieser Hund musste zu uns ins Haus! Nach 3 Wochen war er dann endlich da! Heute geht es unserem kleinen "Prinzen" viel zu gut. Leider leidet er ab und zu an Epileptischen Anfällen und muss deshalb Tabletten bekommen... Er liegt oft Abends auf dem Sofa oder auf meiner Heizung und Nachts darf er sogar im Bett schlafen. Er hat hier auch schon viele Hunde-Freunde gefunden, da er sich mit fast jedem Hund super verträgt! Hören kann er auch Prima und entfernt sich nie zu weit von seinem Rudel. Rocky ist so ein lieber Hund und ich bin echt froh das wir ihn mitgenommen haben!!! Mit Freundlichen Grüßen Fam. Schindlmeier



Tiername:

Quitte



Datum:

09.01.2014

Freier Text:

Liebes Tierheim-Team,

ich sende euch herzliche Grüße von meinem ersten Urlaub am Meer. Ich liebe die langen Strandspaziergänge und das Toben mit andern Hunden hier an der Ostsee.

Quittie mit Bettina und Dietmar



Tiername:

Apollo


Datum:

25.12.2013

Freier Text:

Essen gut, Sessel bequem die anderen Tiere sind auch nett. Die Menschen sind mir manchmal zu streng, aber ich tu so als könnte ich sie trotzdem gut leiden. Hätte schlimmer kommen können. Ich melde mich bald mal wieder.

Grúß Apollo



Tiername:

Nova



Datum:

19.12.2013

Freier Text:

Hundeleben
Einst hab ich ganz unvermessen hinter Gittern im Tierheim gesessen. Ich heiß Nova wie famos, bin eine Shäferhündin mittelgroß. War im Tierheim, hier wollt ich nicht sein, da kam ein Ehepaar herein, die wollten mich für sich allein. Nun darf ich endlich Hund sein, spielen und bewachen auf Haus und Hof achten. Das macht mir Spaß und Freude, nett sind rundherum die Leute. Mittags fahren wir in den Stall, öfters spiel ich jetzt mit dem Ball. Im Stall sind zwei freche Ziegen, die möchte ich gern Jagen und kriegen. Doch ob ich das darf da muß ich erst mein Frauchen fragen. Die sagt sitz, ruhig und bleib und zu meinem Verdruss muß ich auch noch zwei streitende Katzen ertragen. Doch wenn ich recht brav bin und ich mich nicht daneben benehm, hat mein Frauchen für alle Fälle, etwas zu naschen für mich in ihren Taschen, drum versuch ich alles recht zu machen. Meine Ohren sind noch gut, zusammen genommen hab ich meinen ganzen Mut und hab nach einer Woche meinem Herrchen gemeldet, das Frauchen nach Haus kommt. Voller Freude hat er prompt mir ein paar Leckerlies im Haus versteckt, die ich vor lauter Begeisterung nicht gleich entdeckte. Da ich gern kleine Hunde und Katzen jage, übt mein Frauchen mit mir alle Tage, dass ich das Kleintier links liegen lasse, wie ich das Hasse. Sie bringt mich auch dauernd ins Schwitzen bei ihr bleib ich nicht lange sitzen. Immer wieder fällt ihr was Neues ein, doch meine Ruhepausen gönnt sie mir, das ist nett  von ihr. Kommt das Mittagsessen auf den Tisch, ich gleich hinten dran stehe, das darf ich nicht. Doch es riecht so gut von oben, meine Augen schauen auf den Boden, ob da wohl was runter fällt, zur Aufforderung hab ich gebrummt und gebellt. Meine Chefin die bleibt hart, trotz dem Flehen in meinen Augen, die das Essen gerade so auf saugen, es gibt nichts vom Tisch. Manchmal tät ich gerne klauen vielleicht werd ich dann verhauen,und so sehe ich Sehnsüchtig hin und lass den Unsinn. Will sie in Ruhe Essen, zeigt sie unerbittlich auf meine Decke,die liegt in der Ecke, ich versuch mich drum zu drücken, bin ich noch so verlässlich, bin ich grad dann sehr vergesslich.
Ach ich hab ja ganz vergessen, letzt hin hab ich was ausgefressen. Mein Bauch war so voll, es rumpelte und pumpelte, ich konnte es nicht fassen, da hab ich Nachts vor Frauchens Bett gesessen, die schlief tief und fest, ich wollt sie nicht erschrecken, ich hab ihr übers Gesicht geleckt dabei hab ich sie geweckt. Sie hat gleich das Maleur auf dem Läufer entdeckt, da mir das sonst nicht passiert, es war zu spät bis sie reagierte. Müde ist sie aufgestanden, schaut  mich an und sagt zu mir: ich bin selbst dran Schuld wenn ich nicht reagier.



Tiername:

Monty (ehem. Flecki)


Datum:

25.11.2013

Freier Text:

Hallo liebe Ex-Pflege-Menschen, hier ist euer Flecki! :o)

Wollte mich nur mal melden und euch sagen, dass es mir prima geht. Meine neuen Menschen rufen mich jetzt immer Monty, aber das ist auch okay für mich. Sie sagen, dass es die Verniedlichung von Montgomery ist und „einflussreicher Berg“ bedeutet. Meiner Größe entsprechend denke ich, dass dies ein angemessener neuer Name ist. Zudem habe ich einen tollen Namensvetter – Monty Roberts, den Pferdeflüsterer. Eigentlich könnt ihr mich jetzt auch den Katzenflüsterer nennen, denn ich habe meine Mitbewohnerin Lilli, zu der ich ins Revier gezogen bin, ziemlich schnell um den Finger gewickelt. Zuerst war sie total zickig, hat geknurrt und gefaucht was das Zeug hält. Aber ich hab sie einfach machen lassen, war eher ein „ruhender Berg“ und hab mich nicht wirklich nervös machen lassen. Gut…manchmal hat sie mir schon Angst gemacht und ich habe mich erstmal in mein Zimmer verzogen, aber meine nahezu meditative Gelassenheit, meine Freundlichkeit und auch Neugier haben nun nach gut einer Woche dazu geführt, dass Lilli sehr entspannt geworden ist und mich inzwischen akzeptiert. Wenn sie von draußen rein kommt, beschnuppern wir uns neuerdings erstmal Nase an Nase. Ich darf leider noch nicht raus, dafür liege ich aber sehr gerne auf der Fensterbank und schaue mir alles von drinnen an. Meine Menschen geben mir sehr viele Schmuseeinheiten und ich habe schon ziemlich großes Vertrauen zu ihnen. Deshalb fange ich meistens schon mal vorsorglich an zu schnurren, wenn ich mich im Umkreis von 30 cm von ihnen befinde. Dann bekomme ich garantiert mein Köpfchen gekrault. So, muss jetzt mal weiter daran arbeiten, dass Lilli auch bald mal mit mir kuschelt und wir zusammen auf dem Sofa schlafen können - wäre das schööööön!  Wenn es soweit ist, werde ich euch noch ein Beweisfoto schicken ;o)  Viele schnurrige Grüße ans gesamte Team, auch von meinen Menschen!



Tiername:

Buddy (ehemals Harlekin)



Datum:

21.11.2013

Freier Text:

Liebes Tierheim-Team,
jetzt ist es schon fast ein Jahr her, dass ich kurz nach Weihnachten 2012 bei meinem Buben Elias eingezogen bin.
Ihr hättet keinen besseren Freund für mich finden können! Ich lebe mit ihm, seiner Mama, meinem Kumpel Dexter und zwei Dingern, die sie Katzen nennen, zusammen in einem Haus mit Garten.
Ich kriege regelmäßig Futter, Auslauf, muss in die (Hunde-)Schule gehen, hab ein warmes Plätzchen im Wohnzimmer, viele Freunde - und ich werde heiß und innig geliebt. Was kann es Besseres geben? Es gibt doch nichts Schöneres, als eine Familie zu haben.
Pe curând (das heißt "Bis bald" auf rumänisch!)
euer Buddy




Tiername:

MIMO - Jetzt ruft mich aber jeder NEMO



Datum:

08.10.2013

Freier Text:

Komischer Laden hier - Jede Menge Hunde und auch noch ein Urwaldgarten vor der Tür....



Tiername:

Felis (Natascha)


Datum:

05.10.2013

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Gelnhausen,
Felis (Nataschas) kurzes und aufregendes Hundeleben - Von der rumänischen Tötungsstation bis hin in ein fast normales Leben.
Dieses Video ist ein kleines Dankeschön an die Menschen, welche uns unser kleines Mupselchen aus Rumänien gerettet und vermittelt haben.
Es ist wirklich toll, dass es euch gibt!!!!
Liebe Grüße
Familie B. mit Natascha (Feli)
Link für das Video! Ich hoffe esgefällt.
https://vimeo.com/75644223



Tiername:

Joker


Datum:

07.09.2013

Freier Text:

Joker versteht sich prima mit seinen neuen Freundinnen und er ist auch sehr zutraulich geworden.



Tiername:

Sammy (vorher Liesschen )



Datum:

28.08.2013

Freier Text:

Hallo, ich wollte mich auch wieder einmal melden. Nun bin ich schon 1/2 Jahr bei meiner Familie und was soll ich sagen - ich habe alle im Griff. Der Kater von Nebenan hat sich entschieden, mich ein bisschen unter seine Obhut zu nehmen und auf mich aufzupassen, wir sind ein tolles Gespann. Ok, die Katzendame aus dem anderen Haus ist ganz schön zickig, aber die schaffe ich auch noch. Mir geht es so richtig gut. Ich kann raus, wann ich will - natürlich erkunde ich die ganze Nacht die Gegend- und auch fast immer rein, wenn ich will. Wo ich dann tagsüber schlafe, das suche ich mir immer wieder neu aus. Mal im Bett, mal auf meinem Kratzbaum, mal auf der Couch und neuerdings auch auf dem Sitzsack. Ich sage doch, ich habe alle im Griff. Alle haben mich auch ganz doll lieb und sind froh, dass sie mich haben, denn ich bringe auch immer wieder mal Geschenke in Form von Mäusen mit. Da freuen sich alle immer ganz doll. Wenn es mal wieder etwas Neues gibt, dann melde ich mich wieder.
Bis bald, Euer Sammy



Tiername:

Doro



Datum:

20.08.2013

Freier Text:

Liebe Frau Wink, liebe Frau Koch, liebe TierheimmitarbeiterInnen,

in gut einer Woche bin ich schon ein halbes Jahr bei meiner neuen Familie und habe mich doch sehr gut eingelebt.

Frauchen und Herrchen sind so lieb zu mir; obwohl ich manchmal doch etwas launisch bin und viel Angst bei lauten Geräuschen (Knallen von Autotüren, Schüssen von Jägern etc.) versuchen sie immer mir diese zu nehmen.

Ab und zu muss mich mein Herrchen auch einmal zusammenstauchen wenn ich mal wieder über die Stränge schlage. Aber das tut meiner Liebe zu Beiden keinen Abbruch.

Bei schönen Wetter fahren wir über die Wochenenden immer mit dem Wohnmobil in die nähere und weitere Umgebung; ich kann dann immer viel „Zeitung lesen“ und ganz ohne Leine laufen weil immer ein Ort ausgesucht wird wo ich gleich aus dem Wohnmobil auf die Wiese springen kann und das ohne Leine. Nur wenn es ganz heiß ist bleiben wir liebere zu Hause in der kühlen Wohnung.

Auch darf ich überall mit hin gehen; letztes Wochenende habe ich mich zum ersten Mal getraut mit meinen Beinchen ins Wasser zu gehen (aber nur bis knapp über die Knöchel) und auch aus dem Bächlein etwas zu trinken. Es hat viel Spaß gemacht und ich glaube dass ich mich bald traue auch einmal schwimmen zu gehen.

Frauchen war jetzt sehr lange krank zu Hause und ich habe ganz Doll auf sie aufgepasst; jetzt geht es ihr aber wieder besser und übermorgen geht sie wieder arbeiten und ich wieder ganztags in die Hundetagesstätte.

Herrchen hat die letzte Zeit wieder ganz viel arbeiten müssen; deshalb freuen wir drei uns jetzt auf den Ende des Monats beginnenden Urlaub (hoffentlich kriegt Frauchen den auch genehmigt).

Ich hab Herrchen gefragt wo wir denn hinfahren; er wusste es noch nicht genau ob nach Süden oder nach Norden – na egal, Hauptsache wir sind zusammen.

Ich kann nur dann immer richtig gut und tief schlafen wenn wir Drei zusammen sind.

Ich habe Euch einen bunten Bildermix mitgeschickt; alles durcheinander aber ich glaube dass diese Euch doch erfreuen. Auf einigen Bildern bin ich noch etwas „dicklich“, habe aber mein Traumgewicht von 17,1 kg erreicht und will dieses auch halten.

Ich darf halt nur nicht so viele Leckerli essen dann wird dies schon klappen.

Ab und zu denke ich noch an die Zeit bei Euch vermisse Euch ein Bisschen. Im Vergleich zu anderen Tierheimen war die Zeit bei Euch schön; Ihr versucht alles dass es uns gut geht. Hierfür vielen Dank. Zurück möchte ich aber auf gar keinen Fall, jetzt wo ich es doch so schön habe.

Aber besuchen will ich Euch auf alle Fälle bald wieder einmal; auf dem schönen Sommerfest war einfach zu viel Trubel so dass ich Euch gar nicht richtig begrüßen konnte.

Mein Herrchen ist zu dumm dazu selbst einen Bericht in Euren Internetauftritt zu stellen – deswegen schreibe ich Euch auf diesem Wege. Wenn meine Zeilen für andere vermittelte Hunde interessant sein sollten könnt Ihr sie ja in Euren Internetauftritt einstellen.

Ich wünsche Euch, auch im Namen von Frauchen und Herrchen, eine schöne Zeit und alles Gute.

Ein herzliches Wuff und bis bald

Eure Doro



Tiername:

MIKESCH



Datum:

13.07.2013

Freier Text:

Hallo liebes Tierheim-Team!

Erinnert ihr euch noch an mich!? Ich bins´s der Mikesch :-)

Jetzt bin ich schon über zwei Monate bei meiner neuen Familie, und fühle mich Pudelwohl. Hier leben auch zwei Kinder, die immer bereit sind mit mir zu spielen, zu Kuscheln oder worauf ich gerade Lust habe. Eines Tages kam hier auch noch so ne Katzen-Zicke an....auch noch schwanger tz...

Mittlerweile hat sie 4 Kinder bekommen, und is manchmal echt ruppig zu mir. Sonst verstehen wir uns eigentlich ganz gut.

Also alles in allem bin ich hier der "KING", wie man auf den Bildern sehen kann!

Ich lasse wieder mal von mir hören!

Bis bald sagt "KING MIKESCH" :-)



Tiername:

Isi (Igraine)



Datum:

13.05.2013

Freier Text:

Hallo Ihr Lieben,
 
jetzt bin ich schon einen ganzen Monat von Euch weg, deshalb wollte ich mich mal melden und erzählen, wie es mir so geht.
Ich habe nicht nur die Herzen meiner Familie, der Freunde und Nachbarn im Sturm erobert, sondern auch das Sofa...
Natürlich nur, wenn ich dazu eingeladen werde! Aber dann kuschel ich mich an Frauchen und geniiiiiiieeeeeeese.
 
Ich habe mich auch daran gewöhnt, dass Menschen arbeiten müssen und ich dann ab und zu alleine sein muss, dann lege ich
mich in mein Körbchen und schlafe - aber wehe Frauchen kommt heim, dann folge ich ihr wie ein Schatten.
Am schönsten ist es, wenn wir am Wochenende zum Campingplatz fahren, dann sind Herrchen und Frauchen immer um mich rum!
Auch da mögen mich alle, Minou, eine kleine Mops-Beagle-Dame kommt mich auch besuchen. Dann überlasse ich ihr auch mal mein Körbchen....
 
Beim Tierarzt war ich auch schon. Die Ärztin meinte, ich wäre ein wunderschönes Tier - also ICH wusste das ja schon lange und zum Glück haben MEINE Menschen das auch schon vorher erkannt.
Sie hat mich geimpft, neue Ohrentropfen gab es auch und sie stellte fest, dass ich stocke-taub bin.
 
Wenn ich jetzt dachte, wenn ich nichts höre brauche ich auch nicht zu gehorchen - Fehlanzeige!!
Meine Familie hat Handzeichen abgemacht, die sie mir auch beibringen. Ich stelle mich gar nicht dumm an, aber manchmal habe ich
einfach keine Lust, dann tu ich so, als würde ich es nicht kapieren.
Leider komme ich damit nicht oft durch, irgendwie merken sie es doch *seufz*.
 
Bei den Frauen darf ich immer ohne Leine laufen, ich gehe aber auch nicht weg von ihnen. Auf Feldwegen und im Wald laufe ich ein paar Meter voraus, halte aber immer wieder an, drehe mich um, ob sie noch da sind oder irgendwas von mir wollen.
 
Ich werde jeden Tag gebürstet - ok, das ist nicht soooooo prickelnd, aber ich lasse es über mich ergehen. Frauchen ist da ganz ganz vorsichtig.
 
Herrchen und Frauchen wollten auch gerne wissen, wann wir mal vorbei kommen können, damit ich geschoren werden kann, langsam wird es nämlich wirklich warm in meinem Pelz.
 
Liebe Grüsse - auch von meinen Zweibeinern -
Isi



Tiername:

Resi (vorher Estrella)



Datum:

11.03.2013

Freier Text:

Hallo liebe TH-Mitarbeiter, jetzt ist es schon fast ein Jahr her, dass ich nach Bayern ausgewandert bin, und ich muss sagen, es geht mir hier sehr, sehr gut. Ich bekomme selbst gebackene Hundekekse(hm lecker), darf abends zum Kuscheln auf die Couch und werde fast nie geschimpft. Nur manchmal ein ganz kleines bisschen, wenn ich beim Gassigehen ohne Leine zu lange herumtrödel. Oder wenn ich eine besonders delikat riechende Stelle zum Herumwälzen gefunden habe. Meine Leute sagen dann immer "ahle Wutz" zu mir! Im Winter sind wir in den Spessart gefahren. Da durfte ich dann das erste Mal im Schnee toben. Das hat Mega-Spass gemacht! Auf Mallorca, wo ich ja ursprünglich herkomme, gab es das ja nicht. Jetzt freu ich mich schon wieder darauf, auf der Terrasse zu liegen und in der Sonne zu dösen! Ganz liebe Grüsse von eurer Resi mit Frauchen und Herrchen



Tiername:

Gina



Datum:

25.02.2013

Freier Text:

Huhu liebes Tierheim-Team, nun bin ich schon seit fast sechs Jahren in meinem neuen Zuhause. Mittlerweile bin ich etwas in die Jahre gekommen und meine Knochen wollen nicht mehr immer so wie ich das möchte. Ich darf regelmäßig zur Physiotherapie gehen und das tut mir sehr gut. Wenn es darum geht mein Revier zu verteidigen oder im Schnee rumzutoben, habe ich immer noch jede Menge Power. Ich bin sehr glücklich hier und spiele Frauchen immer noch gerne den einen oder andren Streich und das obwohl wir uns doch schon so lange kennen.....-:) Ganz liebe Grüße auch von Frauchen. Sie findet übrigens das Ihr tolle Arbeit leistet und wir wünschen uns so sehr, das alle Eure tierischen Schützlinge auch ganz schnell so ein tolles Zuhause finden,wie ich es gefunden habe. Ein herzliches Wuff und ganz liebe Grüße senden Euch Eure Gina und Ihr Frauchen Martina



Tiername:

Ayka



Datum:

20.02.2013

Freier Text:

Hallo liebe Tierheim-Mitarbeiter !!
Ayka hat jetzt einen neuen Freund und Mitbewohner. Er heißt Nino und ist ein 4 Monate alter Dalmatiner-Mix. Die beiden sind die besten Freunde und gehen jetzt zusammen auf Schuh-Raubzug :-). Sie haben zwar echt nur Flausen im Kopf, sind aber gleichzeitig zwei wunderbare Hunde.
Viele liebe Grüße aus Kalbach
Familie K.



Tiername:

Shila



Datum:

20.02.2013

Freier Text:

Hallo Tierheim Gelnhausen,
Zeit für ein kurzes Review: Im November 2011 hatten wir Shila (früher als Welpe wohl Dooline) nach einigen gemeinsamen Spaziergängen bei Ihnen zum medizinischen Check abgeholt. Der Hund zitterte am ganzen Leib auf der Fahrt, ließ aber die Röntgenuntersuchung problemlos über sich ergehen. Leider war der Vorbefund korrekt und Shila leidet in der Tat an beidseitiger Hüftgelenksdysplasie, aber wieder zurück ins Tierheim bringen konnten wir sie nicht mehr, aber wir haben ja Gott sei Dank Tierärzte in der Familie und im Freundeskreis …
Schon am Abend war sie ganz „vorsichtig zutraulich“, hat das neue Terrain (damals noch eine viel zu kleine Wohnung für vier Menschen, einen Kater und nun auch noch einen Hund) erkundet und unser Herz final erobert. Nachdem wir ihr dann beigebracht hatten, dass man nicht nur im Garten seine Geschäfte verrichten kann, ging es echt voran. Shila hat sich am Anfang keine 20m von uns entfernt und ist in Wirklichkeit eher ein Eichhörnchen-/Angsthase- Mix als ein SH/Husky, aber sie erntet damit, genau wie für Ihr Aussehen, eher Komplimente und noch nie haben wir bei diesem Hund irgendeine Art von Aggressivität bemerkt. Bloß wenn Fremde ungebeten unser neues Haus oder die Grundstücke unserer Eltern betreten, wird sie ösig, verbellt die Eindringlinge und knappst auch schon mal.
Shila ist ein Gourmet, Auf Trockenfutter steht sie gar nicht und hungert auch lieber mal zwei Tage, bevor sie sich an ihre karge Vergangenheit erinnert . Sie ist ein absoluter Wasserliebhaber und in jedem Bach, Fluss und jeder größeren Pfütze wird die Wassertemperatur überprüft.
Es hat eine Zeit gedauert, bis Shila uns wirklich vertraute, denn anscheinend hat sie nicht nur gute Erfahrungen im Leben gemacht (dunkel gekleidete Männer, im schlimmsten Fall mit Kopfbedeckung, sind ihr unheimlich). Sie macht uns wirklich viel Spaß und wir hoffen, dass dieser Hund uns als Familienhund lange erhalten bleibt. Auch bei den Nachbarn ist sie sehr geschätzt, denn Sie bewacht aufmerksam nicht nur unser Haus.
Last but not least ein Gruß an die vorherigen Besitzer, die Shila zurück gegeben haben. Vielen Dank für einen lauffreudigen Hund, der keinerlei Probleme macht, absolut unkompliziert und friedfertig ist.
Und für das Tierheim Gelnhausen vielen lieben Dank für unsere Shila und alles Gute!!!



Tiername:

Sammy



Datum:

18.02.2013

Freier Text:

Hallo, ich wollte mich einmal kurz melden und Euch zeigen, dass es mir gut geht. Ja, seit jetzt schon 3 Wochen wohne ich in meinem neuen zu Hause. Ich habe mich super eingelebt, bin - wenn ich nicht gerade spielen will- ein total verschmuster Kater. Na ja, Flausen habe ich auch im Kopf, aber die werde ich dann sicherlich draußen ausleben, wenn ich endlich raus darf. Ich muss mich leider noch ca. 3 Wochen gedulden, aber dann ist der Garten MIR . Ich grüße alle, die schon ein tolles zu Hause gefunden haben und drücke natürlich Euch allendie Daumen, die noch im Tierheim sind, dass auch sie bald ein schönes zu Hause finden. Euer Sammy



User berichten