Katzen aus Mallorca Liebe Interessenten ! Bitte beachten Sie, dass wir nicht immer  alle Katzen auf der Internetseite
präsentieren, das Fotografieren und Einstellen geht nur so, wie es unsere Zeit erlaubt !  Also lohnt sich
trotzdem ein Besuch,auch wenn Sie momentan nicht den Eindruck haben hier
"die Richtige" gefunden zu haben !
 Ihr Tierheim Team
 

Name:

Kastrationsaktion

Bild vergrößern

So bin ich:

Katzenleid verhindern! Dieser Tage eine dieser beiden hübschen Katzendamen zu uns zum kastrieren! Welch ein Glück, denn sie ist bereits rollig und wäre nun wieder empfängnisbereit. Das bedeutet, dass sie sich mit hoher Wahrscheinlichkeit Fortpflanzt und bald 2-6 Jungtiere zur Welt bringt. Mit Glück wäre keine naher Verwandter der Vater, so dass die Kleinen, wenn sie all den Widrigkeiten draußen gestrotzt haben dann auch wieder erwachsen werden und sich vermehren. Innerhalb kürzester Zeit entsteht dadurch eine riesige Population und auch Elend. Denn das Leben auf der Straße ist nicht einfach . Katzenschnupfen mit schweren Augenschäden, Katzenseuche, schlimme Verletzungen, die nicht behandelt werden können und schlimmstenfalls zu einem langsamen qualvollen Tod führen warten auf die Tiere. All dies kann durch die Kastration von freilebenden Katzen verhindert werden. Die Katzen bleiben in ihrer Gruppe und werden Platzhalter an den Futterstellen, so dass sie auch keine neue Tiere anziehen, die den Burgfrieden stören. Deshalb gibt es immer wieder Katzenkastrationsaktionen wie diese Aktuelle vom Tierschutzverein Katzenzuhause ! Wenn ihr Katzen in der Umgebung füttert oder eine unversorgte, freilebende Katzenpopulation entdeckt so wendet euch an den Tierschutzverein Katzenzuhause, an uns oder den örtlichen Tierschutzverein oder das Tierheim, damit dort Einhalt geboten wird! +++ Kastrationsaktion im Januar und Februar 2020 +++ Nachhaltige Tierschutzarbeit bedeutet Tierelend nicht nur zu lindern, sondern zu verhindern bevor es überhaupt entsteht. Neben den Kastrationsaktionen zählt die Vermittlung von Abgabe-, herrenlosen- und Fundtieren zu unseren Hauptaufgaben. Schätzungsweise streifen 2 Millionen Streunerkatzen durch Deutschlands Parks, Bauernhöfe, Hinterhöfe und Gartenanlagen. Unkastrierte Freigänger verschärfen die Problematik ständig weiter. In Zusammenarbeit mit regionalen Landwirten konnten wir bereits einige landwirtschaftliche Betriebe von der Kastration ihrer Hofkatzen überzeugen und die Vermehrung von mehreren hunderten Katzen verhindern. Im Januar und Februar 2020 bieten wir eine Kastrationsaktion für herrenlose Katzen an. Folgende Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um an der Aktion teilzunehmen: - Die Katzen leben in Biebergemünd / Gelnhausen / Gründau / Bad Orb / Wächtersbach und Flörsbachtal - Es handelt sich um herrenlose Katzen, scheue Katzen, Bauernhofskatzen, zugelaufene ängstliche Katzen - Die Katzen kommen nach der Kastration und Kennzeichnung wieder zurück an ihren gewohnten Lebensort - Sie übernehmen die Fahrt in unsere Vertragstierarztpraxis nach Biebergemünd - Sie fangen die Katzen ein (Lebendfallen können Sie bei uns ausleihen – wir erklären Ihnen alles und Sie erhalten eine Einweisung) - Sie holen die Katzen wieder ab und bringen Sie zurück an ihren gewohnten Lebensort Wir übernehmen: - Die kompletten Kosten für die Kastration und Kennzeichnung - Wir verleihen die Katzenfallen inkl. Einweisung Der Ablauf, Termine und die Organisation werden telefonisch im Vorfeld geklärt. Sie erreichen uns telefonisch unter 060509098980 und 060509098740 Weitere Informationen unter: https://katzenzuhause.de/index.php/88-home/aktuelle-themen/409-kastrationsaktion-2020 +++ Kastrationsaktion im Januar und Februar 2020 +++ Nachhaltige Tierschutzarbeit bedeutet Tierelend nicht nur zu lindern, sondern zu verhindern bevor es überhaupt entsteht. Neben den Kastrationsaktionen zählt die Vermittlung von Abgabe-, herrenlosen- und Fundtieren zu unseren Hauptaufgaben. Schätzungsweise streifen 2 Millionen Streunerkatzen durch Deutschlands Parks, Bauernhöfe, Hinterhöfe und Gartenanlagen. Unkastrierte Freigänger verschärfen die Problematik ständig weiter. In Zusammenarbeit mit regionalen Landwirten konnten wir bereits einige landwirtschaftliche Betriebe von der Kastration ihrer Hofkatzen überzeugen und die Vermehrung von mehreren hunderten Katzen verhindern. Im Januar und Februar 2020 bieten wir eine Kastrationsaktion für herrenlose Katzen an. Folgende Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um an der Aktion teilzunehmen: - Die Katzen leben in Biebergemünd / Gelnhausen / Gründau / Bad Orb / Wächtersbach und Flörsbachtal - Es handelt sich um herrenlose Katzen, scheue Katzen, Bauernhofskatzen, zugelaufene ängstliche Katzen - Die Katzen kommen nach der Kastration und Kennzeichnung wieder zurück an ihren gewohnten Lebensort - Sie übernehmen die Fahrt in unsere Vertragstierarztpraxis nach Biebergemünd - Sie fangen die Katzen ein (Lebendfallen können Sie bei uns ausleihen – wir erklären Ihnen alles und Sie erhalten eine Einweisung) - Sie holen die Katzen wieder ab und bringen Sie zurück an ihren gewohnten Lebensort Wir übernehmen: - Die kompletten Kosten für die Kastration und Kennzeichnung - Wir verleihen die Katzenfallen inkl. Einweisung Der Ablauf, Termine und die Organisation werden telefonisch im Vorfeld geklärt. Sie erreichen uns telefonisch unter 060509098980 und 060509098740 Weitere Informationen unter: https://katzenzuhause.de/index.php/88-home/aktuelle-themen/409-kastrationsaktion-2020 https://katzenzuhause.de/index.php/88-home/aktuelle-themen/409-kastrationsaktion-2020 — mit Sabrina Seliger.

Name:

Bolle

Bild vergrößern

Name:

Pünktchen

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Geschlecht:

Weiblich kastriert

Im TH seit:

17.01.2020

Name:

Curly

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

05.2019

Geschlecht:

männlich kastriert

Im TH seit:

12.02.2020

Abgabegrund:

zu scheu

Name:

Balduin

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca. 2017

Geschlecht:

männlich kastriert

Im TH seit:

03.02.2020

Abgabegrund:

Fund Gründau

Besonderheit:

Freigänger, recht zurückhaltend

Name:

Florian

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca. 2013

Geschlecht:

männlich kastriert

Im TH seit:

15.01.2020

Abgabegrund:

Fund Gründau

Name:

Gisela

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

23.8.2011

Geschlecht:

weiblich

Im TH seit:

20.12.2019

So bin ich:

Reine Wohnungskatze

Name:

Heiner

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

23.8.2011

Geschlecht:

männlich kastriert

Im TH seit:

20.12.2019

Abgabegrund:

besitzer im Pflegeheim

So bin ich:

Reine Wohnungskatze

Name:

Lena

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca. 2017

Geschlecht:

weiblich kastriert

Im TH seit:

03.09.2019

Abgabegrund:

Fund Motten

So bin ich:

scheue, Katzenverträgliche Schönheit

Name:

Hope

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca .2018

Geschlecht:

weiblich kastriert

Im TH seit:

20.08.2019

Abgabegrund:

Fund Bruchköbel

So bin ich:

Reine Wohnungskatze

Name:

Cathy

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca.12 Jahre

Geschlecht:

weiblich kastriert

Im TH seit:

12.09.2018

Abgabegrund:

Fund

So bin ich:

Cathy hat sich toll eingelebt und sucht nun geduldige Dosenöffner. Sie kann gerne in Katzengesellschaft und mag wieder Freigängerin sein. Evtl.. ist Cathy jünger als ursprünglich geschätzt. Sie lässt sich leider noch nicht von Menschen anfassen, wir haben aber den Verdacht, dass sich dies in einer Katzengerechten, ruhigen Umgebung recht schnell zum positiven entwickeln wird.

Name:

Daisy

Bild vergrößern

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca. 2011

Geschlecht:

weiblich kastriert

Im TH seit:

05.05.2018

Abgabegrund:

zuviele Tiere

So bin ich:

Reine Wohnungskatze, scheu und Katzenverträglich

Name:

Marla

Rasse:

EKH

Alter/geboren:

ca. 2009 - 2011

Geschlecht:

weiblich, kastriert

Abgabegrund:

Gnadenplatz gesucht

So bin ich:

Gnadenplatz für unsere blinde Marla gesucht Marla wurde am 31.12.2019 gefunden, sie hatte in einem Hof gekauert und sich kaum noch bewegt. Die Hofbesitzerin hat Marla in einen Anbau gelockt. Am nächsten Tag haben wir Marla abgeholt. Marla war stark unterkühlt und konnte sich kaum bewegen. Sie wurde sofort medizinisch versorgt und stabilisiert. Leider ist Marla ziemlich gezeichnet von einem Leben auf der Straße. Marla ist ca. 10 Jahre alt, blind und konnte sich wahrscheinlich schon längere Zeit keine Mäuse mehr fangen. Sie hat freie Flüssigkeit im Bauch (Hungerödem), was zum Glück täglich etwas weniger wird. Sie hat gruselig schlechte Zähne und eine alte Wirbelsäulenverletzung im Halswirbelbereich, ein Ohrrandkarzinom, sowie schlimme Arthrose und zu allerletzt ist sie leider FIV positiv. Aber Marla will leben! Marla genießt die Wärme und das Futter und aus einer menschenscheuen Katze wurde bereits nach 48 Stunden eine liebe und verschmuste alte Katzenoma. Wir suchen ein warmes Plätzchen für Marla, wo man ihr noch ein schönes Leben schenkt als Einzelkatze. Vielleicht bei einer älteren Dame oder einem älteren Herrn mit viel Zeit zu schmusen. 18.01.20: Marla hat diese Woche eine Zahnbehandlung bekommen und wurde untersucht. Sie hat mittlerweile zugenommen und man sieht deutlich auf den Bildern, wie gut ihr die Wärme und Nähe tut. Marla hat sich gut in der Pflegestelle eingelebt und genießt die Streicheleinheiten. Sie ist sooo eine tolle Katze - sie liebt die Schmuseeinheiten und ist unfassbar dankbar. Marla ist blind - erkennt jedoch Schatten / Umrisse und findet sich im Pflegezimmer gut zurecht. Sie liebt es am Fenster zu sitzen. Wer schenkt Marla ein neues Leben??? Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns, dem Tierschutzverein Katzenzuhause e.V., wir beantworten gerne ihre Fragen und würden uns sehr freuen, wenn sie Marla live kennenlernen möchten.

Besonderheit:

Die Vermittlung erfolgt durch den Tierschutzverein Katzenzuhause e.V. Kontaktdaten: www.katzenzuhause.de Tierschutzverein Katzenzuhause e. V. Von 10 - 19 Uhr 06050 9098740 oder Ab 20 Uhr und am Wochenende 06050 9098980 Tierarztpraxis Dr. Paola Bruggeman Telefon 06050 9098740 info@katzenzuhause.de

Name:

Katzen Aussenraum

Bild vergrößern
Katzen